Eingebrannte Hunde

Ein Stück Kindheitserinnerung

Eingebrannte Hunde

Auch wenn der Name etwas irreführend ist, versteckt sich dahinter eine Kartoffelsuppe, die in Westfalen relativ bekannt ist.

Manchmal mache ich eine Möhre mit rein, ist aber kein Muss.

Kartroffelsuppe Gurken Gurkensuppe eingebrannte Hunde (2)

Kartroffelsuppe Gurken Gurkensuppe eingebrannte Hunde (3)

Kartroffelsuppe Gurken Gurkensuppe eingebrannte Hunde (4)

Kartroffelsuppe Gurken Gurkensuppe eingebrannte Hunde (5)

Eingebrannte Hunde - Rezept
 
Zutaten
  • für 4 Personen:
  • ca. 1,5 kg Kartoffeln
  • 1 Stange Porree
  • 1 Möhre
  • etwa 5 Gewürzgurken
  • Stückchen Butter
  • ca. 2 EL Mehl
  • Salz, Pfeffer
  • Bockwürstchen/Wiener Würstchen
Zubereitung
  1. Kartoffeln schälen und in Stücke schneiden
  2. Porree in Scheiben schneiden und waschen
  3. Möhre schälen und würfeln
  4. Kartoffeln, Möhre und Porree im Topf mit Wasser bedecken und köcheln lassen (ca. 30 min)
  5. ein wenig durchstampfen
  6. Gewürzgurken und Würstchen in Stücke schneiden
  7. in einer Pfanne etwas Butter zum Schmelzen bringen und Mehl mit dem Schneebesen einrühren bis eine Masse entsteht
  8. mit etwas Brühe der Suppe ablöschen und die Klümpchen-Masse zurück in die Suppe geben
  9. Gurken und Würstchen in die Suppe geben und ggf. etwas Gurkenwasser
  10. mit Salz und Pfeffer abschmecken

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here