Gemüsebolognese

Vegetarische Bolognese

Gemüsebolognese

Große Pastaliebe mit einer leckeren Gemüsebolognese an einem Montag zu stillen, kann nur eins bedeuten: die Woche muss gut werden!

Bei der Bolognese habe ich dieses Mal auf Fleisch verzichtet, sie aber vom Prinzip her ähnlich gemacht (wie auch bei der Linsenbolognese). Durch das lange Köcheln wird das Gemüse butterweich und die Soße bekommt eine cremige Konsistenz. Bei dem Gemüse könnt ihr nach Lust und Laune variieren. Ich könnte mir auch noch super Zucchini und Aubergine dazu vorstellen. Passt es einfach euren Vorlieben an.

Gemüsebolognese

Da Clara diesen Monat die besten Gemüsepasta-Ideen sammelt, passt es perfekt zu ihrem Event. Schaut dort unbedingt mal vorbei, vielleicht findet ihr noch die ein oder andere Inspiration. Wir sind mit unserer Gemüsebolognese gerne dabei.

GemüsebologneseGemüsebolognese

Gemüsebolognese - Rezept
 
Zutaten
  • für 4 Portionen:
  • 500 g Pasta (z.B. Linguine)
  • 850 g passierte Tomaten
  • 3-4 Möhren
  • Sellerie (ich hatte eine halbe)
  • 2 kleine Zwiebeln
  • etwas Knoblauch
  • 1 rote Paprika
  • eine kleine Dose Mais
  • Balsamicoessig
  • Salz, Pfeffer, Zucker, italienische Kräuter (getrocknet)
  • Öl
  • frischer Basilikum
  • ggf. Parmesan
Zubereitung
  1. Gemüse schälen und in kleine Würfel schneiden
  2. in einer großen Pfanne (oder einem Topf) das Gemüse in etwas Öl und Knoblauch anschwitzen
  3. mit den Tomaten ablöschen
  4. einen guten Schuss Balsamicoessig hinzugeben und ca. 1 EL Zucker
  5. Mais abtropfen lassen und hinzugeben
  6. getrocknete Kräuter (Oregano, Basilikum, etwas Rosmarin) hinzugeben und die Sauce auf mittlere Hitze köcheln lassen (je länger, desto besser)
  7. zwischendurch die Sauce umrühren und ggf. etwas Wasser hinzugeben
  8. wenn die Tomatensauce eingekocht ist, mit Salz und Pfeffer abschmecken
  9. Nudeln nach Packungsanweisung zubereiten und abschütten
  10. Nudeln unter die Sauce geben und mit frischem Basilikum und ggf. Parmesan servieren

Im Sommer würde ich die Bolognese übrigens mit frischen Tomaten einkochen. Schmeckt noch besser.

Gemüsebolognese

Wer Pasta übrigens genauso genießt wie wir und mit vollem Körpereinsatz dabei ist, sieht am Ende so aus:

Gemüsebolognese

Esst ihr Pasta auch so gerne wie wir? Wenn ich etwas mehr Zeit habe (also, wenn die Kids ausgezogen sind… hehe) werde ich mich auch mehr an die Pasta-Herstellung wagen. Das schaffe ich aber im Alltag nicht gerade nebenbei 😉

3 KOMMENTARE

  1. Ich habe das Rezept heute nachgekocht. Es war sehr lecker!!! Selten habe ich meine Kinder erlebt, dass sie freiwillig Soße essen mit Spaghetti, und gleich mit nachschub!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here