Gulasch mit Kartoffelklößen und Rotkohl

Klassisches Sonntags-Herbst-Essen

Gulasch Kartoffelklöße

Gulasch bereitet jeder anders zu. Ich halte mich an die Tipps meiner Mama und mache das Gulasch sowohl aus Schweine- als auch Rindfleisch.

Die Soße bereite ich ohne Rotwein zu. Auch wenn der Alkohol zwar verkocht, möchte ich persönlich auch den Geschmack von Wein nicht im Essen meiner Kinder haben. Das muss aber jede Mama für sich entscheiden.

Bis auf den Rotkohl wurde es auch heute gerne gegessen. Zu dem Thema Essgewohnheiten von Kindern habe ich 10 wichtige Fakten und Tipps festgehalten.

Heute hatte ich auch wieder ganz viel Unterstützung in der Küche. Ich musste fast nichts machen 😉

IMG_2514IMG_2517IMG_2518IMG_2520IMG_2523IMG_2526

Bei uns kommt nicht oft Fleisch auf den Tisch und bei Fleischgerichten achten wir auf die Qualität. Daher war das heutige Mittagessen auch nicht besonders günstig, aber es reicht auch für 2 Tage. Morgen gibt es das restliche Gulasch mit Nudeln.

Gulasch Kartoffelklöße 1Gulasch Kartoffelklöße 3Gulasch Kartoffelklöße 3 (2)Gulasch Kartoffelklöße Collage

Gulasch mit Kartoffelklößen und Rotkohl - Rezept
 
Zutaten
  • 1 kg Gulasch (ich hatte halb Schwein und halb Rind)
  • Zwiebeln (viele!)
  • 2 Paprika
  • Gewürze (Salz, Pfeffer, Thymian, Paprikapulver)
  • etwas Tomatenmark
  • ggf. Champignons
  • dunkler Soßenbinder (oder etwas Mehl)
  • für ca. 6 Kartoffelklöße: 800 g Kartoffeln, 200 g Kartoffelmehl, ca. 50 ml Wasser, Muskat
  • Rotkohl (ich hatte ein Glas)
Zubereitung
  1. Fleisch mit Öl in einem großen Topf anbraten
  2. Zwiebeln schälen und klein schneiden
  3. Paprika waschen, Stiel und Innengehäuse entfernen und klein schneiden (ich raspel alles mit einem Küchenhelfer klein und lass die Stücke auch in der Soße)
  4. Zwiebel- und Paprikastücke zum Fleisch geben und mit anbraten
  5. Fleisch würzen und etwas Tomatenmark dazugeben
  6. mit Wasser (ggf. noch etwas Brühe) ablöschen und auf mittlerer Stufe einige Zeit köcheln lassen
  7. für die Klöße: Kartoffeln kochen (ich mach das schon morgens), pellen, durch eine Kartoffelpresse geben und mit dem Kartoffelmehl, etwas Muskat und Wasser Klöße formen und in heißem Salzwasser (nicht kochendem!) ca. 20 min ziehen lassen (schwimmen an der Oberfläche, wenn sie fertig sind)
  8. Rotkohl erwärmen
  9. Soße vom Gulasch andicken (mit Soßenbinder oder etwas Mehl)
  10. ggf. abgetropfte Champignons zu der Soße geben

Babybrei-Alternative: z.B. Kartoffel-Rotkohl-Rindfleisch-Brei (oder ein anderes Gemüse)

Und am nächsten Tag gab es „Reste-Essen“ 😉 Für die Kids mit Nudeln, für mich hab ich einen Kartoffelkloß mit Ei angebraten.

IMG_2574IMG_2590

Oder lieber Lust auf Gulaschsuppe?

2 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here