Kartoffelsuppe mit Knoblauch-Joghurtsoße und Champignon-Topping

IMG_1842

Claudia vom Blog „geschmeidige Köstlichkeiten“ feiert Bloggeburtstag und hat eingeladen mitzufeiern. Claudia bloggt über barrierefreie Gerichte für Menschen mit Kau- und Schluckproblemen und wurde dafür vor kurzem auch mit dem Food Blog Award ausgezeichnet. Wir gratulieren also doppelt an dieser Stelle <3

Puh wie makaber eigentlich… und jetzt komme ich hier mit einem Babybrei um die Ecke. Am besten noch in der Schnabeltasse präsentiert. Aber wer mich kennt, weiß meine provokative Aussage zu verstehen. Aus jahrelanger Erfahrungen meiner beruflichen Tätigkeit als Lehrerin an Förderschulen (Schulen für Kinder mit Beeinträchtigungen) weiß ich was ein großer Fehler ist: Beeinträchtigungen gehemmt/beklemmt/peinlich berührt gegenüber zu stehen. So ein Quatsch. Und ich denke das ist auch in deinem Sinne, liebe Claudia. Du redest offen über deine Beeinträchtigung, deine Vergangenheit und deine Tätigkeit und auch alle anderen sollten offen damit umgehen.

Wenn ich beim Kochen primär an die Kleinsten am Tisch denke und für uns Großen drum herum plane, mache ich im Grunde genommen eins: ich beziehe alle ins Essen mit ein. Denn der (Familien-)Tisch ist genau dafür da – gemeinsames Essen, quatschen, lachen, weinen, trösten, fördern… Egal ob mit zusätzlichen Beilagen, schäferen/milderen Gewürzen, selbstständig gegessen, gefüttert, die Suppe mit dem Strohhalm trinkend oder durch die Sonde ernährt. Das Gemeinsam steht im Vordergrund, nicht das Wie.

Daher bringe ich dir einen Klassiker zur Geburtstagsparty mit, liebe Claudia: Eine simple Kartoffelsuppe, die von den Minis gut mitgegessen werden kann. Und wer möchte darf diese am Tisch mit Knoblauchjoghurt und Champignons verfeinern, Brot dazu knuspern und in unserem Fall gerne die Suppe auch als Haarkur verwenden. Am Ende zählt nur, das es allen geschmeckt hat <3

IMG_1878

IMG_1848

IMG_1858

IMG_1869

IMG_1880

Kartoffelsuppe mit Knoblauch-Joghurtsoße und Champignon-Topping - Rezept
 
Zutaten
  • Kartoffeln
  • Suppengrün
  • Champignons, Zwiebel
  • Becher Joghurt (ich hatte griechischen), Knoblauch, Kräuter
  • Salz, Pfeffer
Zubereitung
  1. gewünschte Menge an Kartoffeln schälen
  2. Möhre mit dem Sparschäler schälen, Enden abschneiden und in kleine Stücke schneiden
  3. Porree säubern, in Ringe schneiden und abwaschen
  4. Kartoffeln, Porree und Möhre in einem Topf mit Wasser bedecken und ca. 20 min köcheln lassen (ggf. mit etwas Salz und Pfeffer würzen)
  5. Suppe pürieren
  6. Knoblauch schälen, durch eine Knoblauchpresse zum Joghurt geben und mit etwas Salz, Pfeffer und Kräutern würzen
  7. Champignons säubern, das Ende vom Stil entfernen und in dünne Scheiben schneiden
  8. Zwiebel schälen und in Ringe schneiden
  9. Zwiebelringe in etwas Öl in einer Pfanne anschwitzen, die Champignons dazugeben und anbraten (etwas würzen)
  10. Suppe (ggf. auch mit den Champignons pürieren) mit den Toppings servieren

Claudia, du feier noch schön und genieß es. Ich wünsche dir nur das beste für die Zukunft.

Zum Bloggeburtstag geht es hier entlang.

GG_Bloggergeburtstag_Querformat

2 KOMMENTARE

  1. Holladiro, so ein nettes Rezept. Ja irgendwie herrscht ja zwischen Babybrei und meiner Ernährungsform eine gewisse Ähnlichkeit und es gibt doch einige Mamas die meinen Blog ganz gerne als Ideengeber benützen. Und ich hab einen kleinen Augenstern, meinen süßen Enkel Louis, der nun schon mit dem Löffel selber essen kann. Ich werde mal deinen Link an seine Mama weitergeben, meine Tochter wird sich sicher freuen. Liebste Grüße aus Salzburg, Claudia

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here