Mangold-Kartoffel-Puffer (Gastbeitrag von Lifestylemommy)

Kartoffel-Puffer mit verstecktem Gemüse

Die liebe Bea kennt bei 3 Kindern womöglich jeden Trick den Kids Gemüse schmackhaft zu machen. Gerade als Mama ist man oft erfinderisch. Sie bringt uns heute ein Rezept mit, was selbst die Kleinsten schon super mitessen können. Und ich hätte jetzt auch nichts gegen eine große Portion 😉

IMG_8154

Hallo,

es freut mich sehr für Euch kochen zu dürfen, während „Kinder-kommt-essen“ auf Reisen geht!

Mein Name ist Beatrice und ich führe den Blog www.lifestylemommy.de, auf diesem berichte ich aus einem lauten, wilden, kunterbunten aber wunderschönen Leben mit drei Wirbelwinden und „Food“ stellt auch eine große Kategorie auf meinem Blog dar, denn als Mama überlegt man ja ständig „was koche ich heute“?

Und für Euch habe ich heute Mangold-Karotten-Puffer mit Dip gekocht!

IMG_8155

Die Grundlage dieser Puffer sind Kartoffelpuffer und das Praktische daran ist, mögen Eure Kinder das Gemüse gar nicht, nehmt etwas Teig vor dem Braten ab und schon könnt Ihr Ihnen leckere, frisch gemachte Reibekuchen z.B. mit Apfelmus servieren.

IMG_8156

Mangold-Kartoffel-Puffer - Rezept
 
Zutaten
  • Für 4 Personen:
  • 1000g Kartoffeln
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL Zitronensaft
  • Prise Salz, etwas Pfeffer
  • 25g Haferflocken
  • 20g Speisestärke
  • Öl zum Braten
  • 1 Ei (von glücklichen Hühnern)
  • Karotten (3 mittelgroße)
  • Mangoldblätter (4 große)
Zubereitung
  1. Kartoffeln schälen und reiben, Zwiebel fein hacken, beides mit Salz, Pfeffer, Ei, Speisestärke und den Haferflocken gut vermengen
  2. Jetzt ggf. für reine Reibekuchen Teig beiseite stellen
  3. Sonst Karotten schälen und raspeln, Mangoldblätter waschen und trockenschleudern, in ganz feine Streifen schneiden
  4. Gemüse unter die Kartoffelmasse heben
  5. Für den Dip habe ich Schmand mit frischen Kräutern (Schnittlauch und Petersilie gehackt) vermengt und mit Salz, Pfeffer und ganz klein bisschen Chili abgeschmeckt
  6. Dies ist als vegane Variante möglich, dazu den Schmand mit Soyaschmand austauschen
  7. Öl in einer Pfanne erhitzen, einen gehäuften Esslöffel Teigmasse ins Öl geben und flach drücken, von beiden Seiten goldbraun braten
  8. Mit Dip servieren

Vielen lieben Dank, Bea <3

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here