Ravioli mit Kürbis-Frischkäse-Füllung und Walnüssen

IMG_8103

Langeweile? Dann ist dieses Rezept genau richtig für dich 😉 Spaß bei Seite. Natürlich ist es etwas zeitaufwändiger, aber definitiv innerhalb von 30 min machbar, wenn man gut organisiert ist. Ich habe z.B. den Nudelteig morgens schon vorbereitet und im Kühlschrank ruhen lassen. Ein fertiger Nudelteig erfüllt den selben Zweck 😉

Was die Füllung betrifft ist natürlich alles mögliche denkbar. Hier wird Kürbis einfach sehr geliebt, daher hab ich die Kürbissaison im Spätsommer eingeläutet 😉 Ich habe auch wieder die milde Babyversion genommen, der Kürbis könnte natürlich noch schärfer gewürzt werden (mit Zwiebel, Knoblauch…). Das Sterndesign ist ein toller Hingucker, aber auch hier wären optisch Quadrate genauso toll und ändern nichts am Geschmack 😉

Für den Nudelteig habe ich ein einfaches Rezept genommen: 150 g Mehl, 1 EL Olivenöl, 1 Ei und 2 Eigelb. Teig kneten und etwas im Kühlschrank ruhen lassen.

IMG_8108IMG_8110

Dann kräftig ausrollen. Das hab ich mit einem Nudelholz gemacht. Sollte dies ein potentieller Sponsor lesen… ich hab noch Bedarf an einigen Küchenmaschinen 😉 hihi

IMG_8113

Für die Füllung hab ich einen halben Hokkaido-Kürbis mit einem Löffel von den Kernen befreit un grob in Stücke geschnitten. Die Schale kann mitgekocht werden. Mit etwas Brühe hab ich die Stücke etwa 20 min gekocht, püriert und kurz stehen lassen zum Kaltwerden. Dann hab ich die Masse mit einem halben Becher körnigem Frischkäse vermengt.

IMG_8115

IMG_8117

Kleine Häufchen auf dem ausgerollten Teig verteilen, eine Schicht rüber legen und ausstanzen (hab ein einfaches Förmchen genommen und mit der Gabel die beiden Schichten zusammengedrückt, damit nichts rausläuft beim Kochen.

IMG_8118

IMG_8119

IMG_8121

IMG_8122

IMG_8124

IMG_8126

Die Ravioli werden in bereits kochendem Wasser etwa 8-10 Minuten gekocht.

Dazu gab es etwas zerlassene Butter und gesalzene Walnüsse für mich.

IMG_8130

IMG_8133

IMG_8156

Ravioli mit Kürbis-Frischkäse-Füllung und Walnüssen - Rezept
 
Zutaten
  • reichte bei mir für 18 Sterne:
  • Hokkaidokürbis (halber)
  • Nudelteig (150 g Mehl, 1 Ei, 2 Eigelb, EL Olivenöl)
  • körniger Frischkäse (halber Becher)
  • etwas Brühe, Salz/Pfeffer
  • Walnüsse, Butter, Parmesan
Zubereitung
  1. (siehe auch Beschreibung oben)
  2. Nudelteig herstellen und ruhen lassen (oder fertigen nehmen)
  3. Kürbis in Stücke schneiden und mit Schale köcheln lassen, pürieren (ggf. würzen)
  4. Kürbis mit Frischkäse vermengen
  5. Nudelteig halbieren und jeweils ausrollen, Masse auf einer Hälfte verteilen, 2.Hälfte drauflegen und ausstechen (mit dem übrigen Teig Vorgang wiederholen)
  6. Wasser im Topf kochen lassen
  7. fertig ausgestochene Ravioli ins kochende Wasser geben und ca. 8-10 Min kochen
  8. abschütten und mit Butter, Walnüssen und Parmesan servieren

Alternativ und weniger Aufwand: die Kürbis-Frischkäsefüllung schmeckt auch einfach so zu Bandnudeln 😉

Die Füllung kann auch als eine Art Pesto noch zu den Ravioli gereicht werden, wem der Geschmack nicht zu intensiv genug ist (je nach Dicke des ausgerolltem Teig kann dieser nämlich geschmacklich sehr dominant sein… hab ich mal gehört ;-))

Noch Frischkäse übrig? Wie wäre es Champignons damit zu befüllen?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here