Spargelcremesuppe

IMG_2044

Sonja vom Blog „Amor&Kartoffelsack“ hat zu einem tollen Blogevent aufgerufen: Koch die Tüte ohne Tüte. Klassische Tütengerichte selbst gewürzt nachkochen.

Ein Tütenfan war ich nie, aber ich muss gestehen, dass ich an manchen Tagen am Regal entlang geschlendert bin, um mir Anregungen fürs Mittagessen zu suchen 😉

Zu den typischen Gerichten zählen die Tütensuppen. Heißes Wasser, Tüte auf, einrühren und fertig. Aber auch das geht natürlich ohne Tüte 😉

Der perfekte Anlass also mich für diese Saison vom Spargel zu verabschieden: eine frische Spargelcremesuppe <3 Es bedarf 3 Zutaten und Gewürze und geht fast genauso fix. Und schmeckt natürlich viel besser!

IMG_2050

Spargelcremesuppe - Rezept
 
Zutaten
  • Spargel
  • Butter
  • Mehl
  • (ggf. etwas Sahne)
  • Kräuter
Zubereitung
  1. Spargel schälen und das untere Ende abschneiden (Schalen nicht wegwerfen!)
  2. Spargel in Stücke schneiden
  3. Spargelstücke zusammen mit den Schalen mit Wasser im Topf bedecken und zum Kochen bringen (ca. 15 min)
  4. Spargel in einem Sieb mit einer Schüssel drunter umschütten und die Flüssigkeit auffangen
  5. in dem Topf etwas Butter zerlassen und Mehl (etwa eine halbe Tasse) mit einem Schneebesen einrühren bis eine Masse entsteht
  6. das aufgefangene Spargelwasser nach und nach in die Mehlschwitze einrühren
  7. mit Kräutern, Salz, Pfeffer würzen (für einen kräftigeren Geschmack etwas Gemüsebrühe)
  8. Spargelstücke hinzugeben (Schale kann nun entsorgt werden)
  9. wer es noch cremiger mag, kann etwas Sahne hinzugeben

Alles weitere über das Blogevent findet ihr hier:

koch die tüte ohne tüte quer

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here