Spiegeleierkuchen (im Oster-Outfit)

Mottowoche Ostern 2017

Einer der Klassiker (nicht nur) auf dem Ostertisch: Spiegeleierkuchen. Die Kombination aus Pudding und halber Aprikose wirkt optisch wie ein Spiegelei. Bei Kindern kommt der Kuchen gut an. Er ist schnell gemacht und kann auch gut vorbereitet werden.

Die Aprikose habe ich dieses Mal einfach spitz geschnitten (Seiten etwas ab), um optisch eine Möhre als Hingucker zu zaubern. Wirkt mit dem Marzipan sehr niedlich wie wir finden.

Was sagt ihr dazu?

Spiegeleierkuchen (im Oster-Outfit)
 
Zutaten
  • für 1 Blech:
  • für den Boden:
  • 250 g Butter
  • 150 g Zucker
  • 3 Eier
  • 1 Päckchen Vanillinzucker
  • 300 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • außerdem:
  • 1½ l Milch
  • 3 Tüten Puddingpulver Vanille
  • 2 EL Zucker
  • 3 Becher Schmand
  • 1 große Dose Aprikosen
  • Marzipan, grüne Lebensmittelfarbe
  • ggf. Tortenguss
Zubereitung
  1. Zutaten für den Boden in eine Schüssel geben und mit dem Rührmixer zu einem eher festeren Teig vermengen
  2. Teig gleichmäßig auf ein Backblech verteilen (ich lege immer Backpapier drunter)
  3. Teig im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Umluft) ca. 15 min backen
  4. in der Zwischenzeit 1,5 l Milch erhitzen und das Puddingpulver und den Zucker darin einrühren
  5. Pudding von der Herdplatte nehmen
  6. Schmand unter den Pudding geben
  7. Puddingmasse auf den Boden geben
  8. abgetropfte Aprikosen (als Möhren oder Eier) auf den Kuchen geben
  9. Kuchen weitere 15 min backen und abkühlen lassen
  10. ggf. nach dem Abkühlen etwas Marzipan färben und die Möhren dekorieren
  11. wer möchte kann noch Tortenguss über den Kuchen geben

Natürlich kann man die Aprikosen auch ganz lassen.

Zur Mottowoche Ostern 2017 geht es (ab morgen) hier entlang.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here