…nehmen wir an einem Unterwasserwettbewerb teil

1

Vor etwa 2 Wochen:

Regen, Regen und noch einmal Regen… ach ja… und dann war da noch diese tolle Sommerzeitumstellung… Dieser Sonntag schien perfekt zu werden… nicht ­čÖü

Dann las ich von der Erinnerung der 2 lieben Mamis vom Blog „Mamahoch2“ (unbedingt vorbeischauen!!!!), die zu einem Mal-/Bastelwettbewerb in Kooperation mit Smarties aufriefen. Ein Lichtblick f├╝r den Nachmittag. Princesa war nat├╝rlich sofort Feuer und Flamme. Die Ideen sprudelten nur so aus ihr heraus: Prinzessin, Glitzer, Einhorn… na ja. Wir schauten dann doch noch einmal schnell in einem Buch nach was denn so unter Wasser lebt ­čśë Unter anderem ging es in einem Heftchen (diese Poster-Apotheken-Heftchen) um Wasserverschmutzung und schnell war die Idee von der bunten Wasserspinne Kiki (den Namen h├Âren wir hier ├╝brigens ├Âfter, Stichwort imagin├Ąre Freundin ;-)) und ihren P├╝nktchenfreunden gefunden, die mit M├╝ll im Meer zu k├Ąmpfen hatten.

Wir haben die Szenen unserer Geschichte nachgestellt und fotografiert. Und als ├ťberraschung habe ich es als Fotobuch drucken lassen und der Osterhase hat es ihr gebracht <3

Schaut aber am besten selber:

Carla1

IMG_7747IMG_7728

IMG_7733

IMG_7734

IMG_7735 IMG_7736

IMG_7737 IMG_7739

IMG_7740 IMG_7741

Carla

Jetzt hei├čt es D├Ąumchendr├╝cken f├╝r uns ­čśë

Hier noch einmal unsere Geschichte:

Die bunte Wasserspinne Kiki und ihre P├╝nktchen-Freunde

Kiki ist eine Spinne. Aber eine ganz besondere Spinne. Sie lebt in der Unterwasserwelt. Vor Kiki muss man sich aber nicht f├╝rchten, denn sie ist eine ganz lustige bunte Spinne. Ihre vielen Beine haben alle m├Âglichen leuchtenden Farben und sie sehen aus, als wenn sie bunte Ringelsocken tr├Ągt. Kiki hat drei ganz tolle Freunde: Blaup├╝nktchen, Rotp├╝nktchen und Buntp├╝nktchen. Zusammen sind sie ein super Team und erleben viele tolle Abenteuer. Sie spielen f├╝r ihr Leben gerne Fangen und Verstecken.

Doch leider wird das Spielen Unterwasser immer schwieriger, denn es sammelt sich immer mehr M├╝ll in ihrem Zuhause. Dieser M├╝ll wird oft von Menschen ins Wasser geworfen und bleibt dort viele Jahre liegen und verschmutzt das Wasser. ├ťberall liegen Dosen, Plastik, Flaschen und anderer M├╝ll herum und k├Ânnen die Unterwassertiere verletzen. Das macht Kiki und ihre P├╝nktchen-Bande nat├╝rlich traurig.

Eines Tages spielen die vier wieder fangen. Kiki ist an der Reihe und versucht die drei P├╝nktchen-Fische einzufangen. Dann passiert es aber: Kiki bleibt mit ihren bunten Beinen in einem Ring stecken. Sie kann sich nicht befreien. Sie ruft laut um Hilfe. Sie hat gro├če Angst.

Zum Gl├╝ck h├Âren die drei P├╝nktchen-Fische ihre Rufe und eilen zur Hilfe. Auf ihre Freunde ist Verlass. Gemeinsam befreien sie Kiki aus dem Ring. Kiki hat sich zum Gl├╝ck nicht verletzt und ist gl├╝cklich dar├╝ber so tolle Freunde zu haben.

Die vier Freunde sind m├Ąchtig b├Âse dar├╝ber, dass so etwas passiert ist. Gemeinsam beschlie├čen sie den M├╝ll wegzur├Ąumen, damit sie wieder Spa├č haben k├Ânnen.

In ihrer aufger├Ąumten Unterwasserwelt k├Ânnen sie jetzt wieder spielen, lachen und gl├╝cklich sein. Sie hoffen ganz doll, dass ab jetzt kein Mensch mehr M├╝ll in ihr sch├Ânes Zuhause wirft.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here