…machen wir Wochenpläne.

Was koche ich heute? Was mag meine Tochter? Kann mein Kurzer das auch schon essen?

Ich denke all diese Fragen stellt sich jede Mama aufs neue Woche für Woche.

Mir helfen Wochenpläne ganz gut meine Einkäufe und Planungen zu strukturieren. Ich koche jeden Tag für uns. Innerhalb der Woche eher Standard-Gerichte, am Wochenende kann es auch einmal aufwändiger sein bzw. gar nicht, da wir unterwegs sind.

Damit ich abwechslungsreich koche, habe ich mir vor einiger Zeit eine Rezeptsammlung angelegt, die ich nach und nach hier unter den Rezepten verewigen werde. Des Weiteren hilft mir jeden Sonntagabend bei der Planung unsere Wochenstruktur: Mittwochs ist Suppentag, freitags gibt es Fisch bzw. etwas fleischloses, einmal Pasta, einmal Reis.

Ich koche stets Gerichte bei denen ich für den Kurzen ebenfalls anhand einzelner Zutaten etwas mitkochen kann (manchmal separat bzw. nehme ihm vor dem Würzen etwas ab).

Jeden Montag gehe ich einkaufen.Manchmal direkt für die Woche, manchmal für den Tag. Das ist ganz unterschiedlich, je nach Terminen.

Weiß ich, das ein Zeit zeitlich etwas stressig ist, koche ich entweder ganz vor bzw. zum Teil (verwende übrigen Reis, Kartoffeln o.ä.).

Außerdem überlegen wir uns öfter auch Mottowochen, damit man sich mal wieder auf die Suche nach neuen Rezepten macht (sei es im Netz oder in alten Kochzeitungen).

Unsere Beispielwochenpläne findest du hier.

 

5 KOMMENTARE

  1. Liebe Sarah,

    Danke für die Mühe, dein Blog ist echt was schönes und sehr, sehr hilfreich! Ich habe erst vor einem paar Tagen davon gehört und liebe es schon! Ich bewundere immer Mamas die sich die Zeit nehmen einen Blog zu schreiben um anderen Tipps zu geben oder einfach Erfahrungen auszutauschen, und du machst es richtig toll, deine Tipps übers clevere Einkaufen und gesund, abwechslungsreich und kreativ zu kochen sind der Hammer 🙂

    Bei uns ist es so, dass ich jede Woche auch versuche Kartoffel, Reis und Nudeln einzusetzen, und jedes Gericht mit einer beliebten Kombination Fleisch+Gemüse (z.B. Broccoli + Karotten und Hähnchen/Lachsfillet oder Zucchini+Tomate+Karotten und Rinderhack gibt es hier sehr oft.) Aber manchmal wird es soooooo langweilig! Außerdem schaffe ich das irgendwie nicht Saisonal zu planen – ich komme nicht aus Deutschland und muss ehrlich sagen, dass ich immer noch schwierigkeiten habe micht an den Saisonalkalender hier richtig zu gewöhnen. Nur Im Herbst mache ich das richtig saisonal: da gibt es Kürbis bis wir sie nicht mehr sehen wollen!

    Ich koche auch sehr gerne fürs Mittagessen für mich und meine Kleine (15 Monate), öfters größere Portionen, die ich einfriere, weil wir morgens oft Program haben. Mein Mann kann nicht zum Mittagessen kommen, isst dann bei der Firma was warmes. Wir finden zwar schade, dass gerade die Warme Mahlzeit nicht zusammen gegessen wird, aber so ist es halt. Gerade deswegen habe jetzt vor für abends etwas ein bisschen abwechslungsreicher vorzubereiten, auch wenn nicht warm. Ich hoffe, ich finde hier auf deinem Blog coole Anregungen, und da ihr auch Mittags warmes isst wird es bestimmt nicht schwierig sein 😉

    LG und mach’s weiter mit deiner schönen Arbeit hier 🙂

    • Liebe Tatiane,
      vielen Dank für deine so lieben Worte <3
      Schön, wenn es bei euch gut ankommt. Ich werde mich bemühen dies in Zukunft auch wieder öfter detaillierter im Wochenplan aufzugreifen. Denn nach unserer langen Reise momentan muss ich definitiv auch wieder mehr aufs Haushaltsgeld achten 😉
      Vielleicht versuche ich auch etwas mehr unsere "kalten" Mahlzeiten zu dokumentieren um Inspirationen fürs Abendbrot zu geben.

      Ganz liebe Grüße, Sarah

  2. Liebe Sarah,

    das Sparen im Haushaltsgeld nach so einem schönen Urlaub wird sich bestimmt lohnen 🙂

    Ich freue mich riesig auf die Ideen und Anregungen über kalte Mahlzeiten. Danke!

    LG, Tatiane

  3. Bin heute durch zufall auf deinen Blog gestoßen 😀 ( suche nach einem einfachen Rezept für Pudding-Teilchen.
    Meine Tochter ist 8 und will sich jetzt so langsam an den Herd bzw Backofen wagen.
    Dein Blog ist echt klasse und ich werde ab jetzt häufiger reingucken
    Auch wenn meine Kleine schon „groß“ ist, mag sie ihr essen gerne schön angerichtet und, wie sie es nennt „in Form“ sprich Obst als Palme etc.
    Vielen Dank für diesen mega Blog

    • Das freut mich sehr <3
      Meine Tochter hilft auch immer mehr... ich denke es wird ganz bald auch mal Rezeptanleitungen speziell für Kinder geben.
      Ganz liebe Grüße,
      Sarah

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here