Zitronige Zebra-Philadelphiatorte

IMG_8373

Sommer und Torte… puh, alles mit Sahne kann man ja förmlich beim Zerfließen zugucken. Was kaltes, erfrischendes ist eher gefragt. Und ganz ohne Backen ist dann noch das zusätzliche I-Tüpfelchen, denn eine Sauna in der Küche braucht niemand noch zusätzlich. Perfekt bei dem Wetter ist eine Philadelphiatorte. Kalt, fruchtig, erfrischend uuuund zitronig. Perfekt als für das aktuelle Blogevent der lieben Antonella („Antonellas Backblog„). Sie sammelt zitronige Rezepte.

Der Plan stand also: eine zitronige Leckerei. Fürs Auge haben wir uns ein Zebradesign ausgdacht.

Der Philadelphiakuchen ist perfekt zum Vorbereiten den Abend zuvor, da er am besten über Nacht im Kühlschrank stehen sollte.

Für den Boden darf man seinen Aggressionen freien Lauf lassen 😉 Die Große hat mir geholfen und hatte natürlich viel Spaß dabei die Löffelbiskuits mit dem Nudelholz zu zerbröseln. Diese werden mit Butter vermischt und als Boden in eine Springform gedrückt.

IMG_8376IMG_8377

Von der Masse habe ich einen Teil gelb gefärbt und die beiden Farben abwechselnd auf den Boden gegeben.

IMG_8379IMG_8381

IMG_8382IMG_8383

So entsteht eine Art Ringmuster und später beim Anschneiden ein Zebralook.

IMG_8384

IMG_8406

IMG_8410

IMG_8414

IMG_8420IMG_8430

IMG_8439

Zitronige Zebra-Philadelphiatorte – Rezept
 
Zutaten
  • 200g Philadelphia Frischkäse (ich nehme immer 1,5 Schälchen)
  • 2 Becher Sahne
  • 1 Paket (2 Beutel) Götterspeise Zitrone
  • 1 Tasse Zucker
  • 200g Löffelbiskuit
  • etwa 200g Butter
  • etwas Zitronensaft
  • gelbe Lebensmittelfarbe
Zubereitung
  1. Butter schmelzen und mit den zerbröselten Löffelbiskuits vermengen
  2. Löffelbiskuit auf dem Boden der Springform festdrücken (einige Brösel können auch für später aufgehoben werden)
  3. Sahne aufschlagen
  4. Paket Götterspeise in eine Tasse mit heißem Wasser einrühren und kurz quellen lassen
  5. Frischkäse mit einer Tasse Zucker und einer halben ausgepressten Zitrone vermengen
  6. zum Frischkäse die flüssige Götterspeise geben und die geschlagene Sahne unterheben
  7. Masse auf dem Boden verteilen (und ggf. einige Löffelbiskuitbrösel oben drauf verteilen) und für einige Stunden kalt stellen

Das Zebramuster wäre mit einer intensiveren Lebensmittelfarbe noch stärker zum Vorschein gekommen, aber die hatte ich nicht mehr vorrätig. Die Götterspeise hat ein paar Knubbel gebildet (zu wenig gerührt?). Aber:  ärgern werde ich mich darüber bestimmt nicht, denn wie sag ich es immer so schön den Kids? „Hätte, hätte, Fahrradkette!“ 😉

Wir genießen heute beim Plantschen im Pool unsere Torte und wünschen dir liebe Antonella noch ein schönes Blogevent <3

Zum Event geht es hier entlang:

 eventbannerquadratmitweic39f

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here