Familienurlaub in der Türkei

Erfahrungsbericht über unseren Türkeiurlaub im TUI Best Bellis Hotel in Belek

teil (150)

Vorab: Dies ist natürlich meine persönliche Meinung und hängt von der Tatsache ab, dass dies unser erster Türkei- und auch Cluburlaub war. Ich habe keine direkten Vergleichswerte und kann nur meine/unsere subjektive Wahrnehmung und Erfahrung schildern.

Türkei Anlage (29)

Den Urlaub haben wir bei einem Fotowettbewerb von MeineTUI gewonnen (was meine Berichterstattung jedoch definitiv nicht beeinflusst). Da wir gerade erst unser großes Abenteuer hinter uns hatten mit vielen Sightseeing-Touren und ich meinen Körper momentan mit jemandem teile ;-), habe wir uns bewusst gegen Ausflüge entschieden und wirklich nur den Fokus auf die Anlage und den Spaß der Kinder gelegt. Und die hatten die Woche definitiv keine Langeweile.

Prinzipiell sind aber Ausflüge vom Hotel in Belek aus möglich (nach Antalya, auf Märkte, etc.). Informationen bekommt man sowohl an der Rezeption als auch bei der deutschsprachigen TUI-Reiseleitung, die vormittags im Haus ist.

Mit 2 kleinen Kindern zu verreisen ist natürlich nicht mit einem Spa-Urlaub zu vergleichen 😉 (Wobei die Anlage tatsächlich ein großes Spa-Angebot, Fitnessstudio und Hallenbad hat).

Türkei Anlage (28)

Angenehm fand ich die Anreise, denn die Flugzeit von NRW aus beträgt etwa 3,5 Stunden bis nach Antalya und der Transport zum Hotel in Belek lediglich weitere 25 Minuten.

Die Anlage hat ein weitreichendes Angebot, aber seht selbst:

Anlage

Türkei Anlage (59)

Türkei Anlage (1)

Die Anlage ist sehr grün, gepflegt und bietet Möglichkeiten zum Spazieren (vor allem, wenn die Nacht kurz war und noch einmal ein Vormittagsschläfchen im Kinderwagen gewünscht wird ;-)).

Die Farben vom türkisen Wasser tagsüber und dem Farbspiel am Himmel am Abend kann man kaum in Worte fassen.

Türkei Anlage (8)

Türkei Anlage (45)

Türkei Anlage (55)

Es gibt einen großen Pool und mehrere kleine. Der Kinderpool ist mit einem kleinen Rutschparadies ausgestattet und war jeden Vormittag unsere erste Anlaufstelle.

Türkei Anlage (25)

Türkei Anlage (18)Türkei Anlage (19)

Teil 1 (54)Teil 1 (36)

Türkei Anlage (21)Türkei Anlage (22)

Nach einer Mittagspause im Zimmer (mittags gehen wir immer aus der Sonne raus und den Kindern tut eine Pause auch sehr gut ;-)), ging es nachmittags zum Strand. Der Strand war sehr sauber und mit überdachten Liegen ausgestattet. Generell fand ich die vielen Möglichkeiten einen Schattenplatz zum Spielen zu finden super.

Teil 2 (220)

Teil 2 (153)Teil 2 (197)

Teil 2 (234)

Einige tierische Freunde haben wir auch getroffen 😉

Teil 2 (134)Teil 2 (104)Teil 2 (110)

Die Mehrzahl der Hotelgäste stammt aus osteuropäischen Staaten, jedoch waren auch einige deutschsprachige Gäste dort. Mich persönlich hat es nicht gestört, denn wir finden auch auf Englisch problemlos Anschluss. Ich habe aber Kritik von einer anderen Familie aus Deutschland mitbekommen.

Das Personal sprach teilweise Wörter auf deutsch oder auf englisch. Irgendwie konnte man sich immer verständigen.

Zimmer

Wir hatten die Junior Suite für 3 Personen. Es gab ein großes Elternbett und eine Schlafcouch. Mini hat bei uns im Bett geschlafen (ein Babybett gibt es aber bestimmt auf Nachfrage).

Das Badezimmer hatte neben einer Dusche auch eine große Badewanne.

Da wir nachts ankamen, konnte ich leider kein Foto vom aufgeräumten Zimmer machen… nach 5 Minuten herrschte nämlich unser Chaos 😉

teil (378)teil (376)
teil (226)
Die Zimmer wurden jeden Tag gereinigt und die kostenlose Minibar aufgefüllt.
Angebote für Kinder

Teil 2 (140)

Kinder kommen hier in der Anlage definitiv auf ihre Kosten. Neben dem bereits erwähnten größeren Kinderpool mit Piratenschiff und mehreren Wasserrutschen und einen kleinen überdachten Kinderpool, gibt es den großen Aqua Park für ältere Kinder (Schwimmer).

Türkei Anlage (39)

Natürlich haben wir die Rutschen auch für euch getestet 😉

Teil 1 (35)

Der Mini Club bietet Kindern ab 3 ein vielfältiges Programm und auch Familienaktionen gemeinsam mit den Eltern. Auch jüngere Kinder dürfen in Anwesenheit der Eltern teilnehmen. Das Angebot ist wirklich groß und jeden Tag gab es etwas neues auszuprobieren. Die Große wollte jedoch nicht alleine dort bleiben und wir sind gemeinsam zwischendurch mal hin, haben uns das Gesicht anmalen lassen, getanzt, bei Poolspielen mitgemacht und an einer Familienaktion teilgenommen. Der Mini Club war stets gut besucht (die deutschsprachigen Kinder waren jedoch in der Minderheit in dieser Woche).

An einem Aushang standen immer die Themen und Aktionen des Tages.

Teil 1 (43)Teil 2 (6)

Teil 2 (12)Teil 1 (47)Teil 2 (29)

Außerdem findet man 3 kleinere Spielplätze auf der Anlage zum Toben, Rutschen und Klettern.

Teil 2 (97)

teil (9)

Essen

Das Angebot an Mahlzeiten ist gigantisch. Es mangelte an nichts. Natürlich ist nicht immer alles jedermanns Geschmack. Aber ich finde man konnte sich immer etwas raussuchen, was einem zusagte. Die Vorspeisen, Salate und Beilagen waren direkt aufbereitet. Außerdem gab es eine längere Küchentheke mit mehreren Köchen, die frische Speisen (Fleisch, Fisch, Pasta und Co) stets frisch zubereiteten und einen Bäcker (Simit, Pizza, (Blätter-)Teigspezialitäten, etc.).

Frühstücksbuffet

teil (449)

Große Auswahl an süßem und herzhaftem Gebäck (Simit (Sesamkringel) wurden frisch gebacken), Ei-Variationen, Salate, Obst, Joghurt, Müsli (Nüsse etc.), Pancakes, Aufschnitte, diverse Marmeladen, Honig etc., frittierte Speisen mit Blätterteig oder Pommes, frisch gepresster Orangensaft, Säften und Heißgetränken.

Mittags- und Abendbuffet

teil (276)

Abwechslungsreiche Speisen (ich kam aber tatsächlich nicht über das Vorspeisen- und Beilagen-Buffet hinaus, da ich mich gerade in die Dips legen könnte) und ein gigantisches Dessertangebot (Wahnsinns-Torten!!).

Zusätzlich gab es eine vegetarische Ecke, ein kleines Diätbuffet und ein Kinderspeisesaal.

Die Geräuschkulisse im Speisesaal ist sehr hoch und zu den Stoßzeiten ist es auch sehr voll. Auf der Außenterrasse lässt es sich besser aushalten und ich finde es dort auch nicht so eng. Und die Aussicht war gigantisch <3

teil (64)

Unseren Hochzeitstag durften wir auch schön starten <3 (nachdem mein Mann erst einen Spruch bekommen hatte, er habe ihn bestimmt vergessen ;-))

teil (363)

Vom Buffet selber habe ich keine Fotos gemacht, da ich es persönlich unhöflich finde.

Außerdem gibt es á la carte-Restaurants mit Zuzahlung, die wir jedoch nicht ausprobiert haben. Mit 2 kleinen Kindern finde ich gerade ein Buffet sehr praktisch, da sie kleine Portionen zum Probieren wählen können.

Ihr seht also, unsere Woche war traumhaft. Wir haben es sehr genossen und waren am letzten Tag sogar etwas traurig. Ein paar weitere Tage hätten wir noch ausgehalten 😉

Hier noch einmal alle Vor- und Nachteile auf einem Blick:

Pro & Contra

Pro:

  • saubere, gepflegte Anlage
  • mehrere Poolanlagen, Kinderpool mit Piratenschiff, überdachter Kinderpool, Aqua Park
  • Kinderanimation und Mini Club, Mini Disko abends im Amphitheater, 3 Spielplätze (schattig), Mini Golf, Fußballfeld, Ponyreiten
  • gepflegter Strandabschnitt mit Liegen und Schattenplätzen
  • reichhaltiges (und wirkliches leckeres) Frühstücks-, Mittags- und Abendbuffet und Snacks, Obst und Eis zwischendurch
  • Kinderbuffet-Bereich mit Mikrowelle etc. für Babynahrung (haben wir nicht genutzt)

Contra:

  • durch Musik und Animation ist es rund um den Hauptpool sehr laut (am Strand findet man aber ruhige Plätzchen bei Interesse)
  • einen Abend war die Musik der Diskothek sehr laut bis ins Zimmer zu hören (Windrichtung?)
  • rund um den Pool war es teilweise sehr nass und auch rutschig (es wurde zwischendurch gewischt), daher war ich froh für die Kids Badeschuhe besorgt zu haben

Teil 1 (38)

  • ein kleiner Tierpark/Zoo vor dem Eingangsbereich… nicht unser Fall und glückliche Tiere sehen anders aus 🙁
  • das Verhalten/Auftreten mancher Gäste im Speisesaal war etwas grenzwertig. Natürlich kann da die Anlage nichts für, aber ich hätte mir vom Personal schon das ein oder andere Mal gewünscht Sachen anzusprechen (Beispiele: Kind am Tisch aufs Töpfchen setzen, nasse Bademode oder wettrennende Kids auf diesen Turnschuhen mit integrierten Rollen…)

Fazit:

Teil 2 (168) Teil 2 (192)

Uns hat die Woche super gut gefallen und ja, wir würden wieder hier hin reisen bzw. generell in eine Clubanlage. Nicht im nächsten Urlaub, aber in einigen Jahren, wenn die Kids größer sind. Gerade für Schwimmer bietet die Anlage noch mehr Möglichkeiten. Generell könnte ich mir jeden Urlaub in einem Clubhotel nicht vorstellen, da wir gerade den Flair von Städten, unterschiedlichen Restaurants am Strand oder in Altstädten etc. lieben. Wer jedoch einen All-Inklusiv-Urlaub mit reichhaltigem Angebot bevorzugt, ist hier bestens aufgehoben.

Ich kann diese Anlage wirklich mit gutem Gewissen empfehlen und wäre wirklich überrascht, wenn mir jemand negative Eindrücke schildern würde.

Die Große möchte übrigens dort hinziehen hat sie gesagt 😉

teil (153)

teil (175)teil (307)

2 KOMMENTARE

  1. Yeah, schön das ihr eine gute Zeit hattet. Mich würden – wie schon gesagt – keine 10 Pferde mehr in so eine Anlage bekommen, einfach weil ich zu Kinder-und Jugendtagen davon genug hatte. Und das immer als totlangweilig empfunden habe 🙂 Aber ich war auch ein schüchterndes Kind, vielleicht lags daran…
    Und solche Gäste, wie du beschrieben hast, die werde ich ja nie verstehen. Solchen Menschen begegnet man ja leider überall – es wird mir ein ewiges Rätsel bleiben.
    LG, drück dich…

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

Please enter your name here