Liebster Award

Interview im Rahmen vom LiebsterBlogAward
LiebsterAward

Yeah <3 

Die bezaubernde Zuckerfee-Icing-Spritzbeutel-Käthe von KäthesKekse hat mich für den LiebsterBlogAward nominiert. Vielen lieben Dank dafür!

Der Liebster Blog Award ist ein Award, oder eher ein „Liebster Blog“-Tag, den Bloggern anderen Bloggern verleihen um gerade kleinere Blogs bekannter zu machen und zu vernetzen. Da bin ich natürlich gerne dabei.

Käthe hat mir einige Fragen gestellt, die ich gerne beantworte (muss mir ja die Zeit vertreiben bis sie für mich Kekse gebacken hat für einen Gastpost ;-))

1. Welche Interessen hast du abgesehen von Deinem Blog-Thema?

Ich liebe das Reisen und andere Kulturen. Durch meinen Mann habe ich Mittelamerika kennen und lieben gelernt. Im Januar wird es uns auch für eine etwas längere Zeit dort hinziehen. Freu mich schon sehr 😉
2. Warum bloggst du?

Weil mein Mann mich dazu gedrängt hat 😉 Die Idee spukte schon lange im Kopf herum, ich brauchte nur von jemandem den Tritt. Gebloggt habe ich vorher schon, jedoch für meine damalige Dienststelle. Die zweite Elternzeit habe ich dann genutzt endlich mein Vorhaben umzusetzen.
3. Wie bist du auf den Namen für deinen Blog gekommen?

Da sind wir ja bei einem sehr wichtigen Punkt, da es gerade erst vor ein paar Tagen zu einem Wechsel gekommen ist. Als ich mit dem Blog angefangen habe, wollte ich einen „neutralen“ Namen und der Blog sollte lediglich zum Rezepteaustausch dienen (in erster Linie für meine ehemaligen Kollegen). Mit der Zeit merkte ich jedoch, dass ich doch etwas mehr Herzblut hineinstecke und auch ab und an persönlicher werde. Der Austausch mit anderen Bloggern und Lesern wurde immer intensiver und viele sprachen mich drauf an mit dem Blognamen etwas zukunftsorientierter zu planen. Ich hab mir dann immer gesagt erst einmal das erste Jahr in der virtuellen Blogwelt „zu überleben“ und dann weiterzuschauen… na ja, das 1.Jahr ist fast um 😉

Auch wenn ich fest davon überzeugt bin in den nächsten Jahren bestimmt noch einmal Babybrei zu pürieren, steht der Familientisch bei mir im Mittelpunkt. Daher kam ich auf den neuen Blognamen 😉
4. Welche Berühmtheit aus der Koch-/Backwelt möchtest du gerne persönlich kennen lernen ?

Och, so ein feines Candle-Light-Dinner mit Jamie Oliver… 😉

5. Was war der wertvollste Tipp, den du als Blogger bekommen hast bzw. welchen Tipp würdest du anderen Bloggern mit auf den Weg geben?

YOUR Blog – YOUR Party! Bleib dir selber treu und verbieg dich nicht.
6. Was war die überflüssigste  Anschaffung für Deinen Blog? bzw Dein Hobby?

Dekoration für Food-Fotos. So toll ich das ganze Arrangement um Fotos herum auch finde (und es bei vielen FoodBloggern LIEBE), ich habe ziemlich schnell gemerkt, das ich das im Alltag bei uns am Küchentisch nicht leisten kann. Ich bin schon froh, dass ich überhaupt Fotos (meistens) ohne Kinderfinger hinbekomme.
7. Wo und wie findest du Inspiration?

In erster Linie im Supermarkt selber, da ich überwiegend saisonal koche. Natürlich stöbere ich auch gerne in Rezeptheften, lese auf anderen Blogs oder bei Instagram.
8. Wie oder von wem hast Du das Backen/Kochen gelernt?

Ganz viel von meiner Mama bzw. meiner Oma. Vieles habe ich mir dann später selber angeeignet. Das meiste in meinem Beruf, da ich Hauswirtschaftsunterricht an einer Schule gegeben habe.
9. Tee, Kaffee oder doch lieber Kakao?

KAFFEEEEEEEE!!!! Ohne meinen Milchkaffee morgens komme ich gar nicht in die Gänge.
10. Was ist dein Lieblingsrezept?

Das Jahr hat zum Glück 365 Tage 😉 Ich esse viele Sachen sehr gerne. Im Sommer könnte ich mich von Obst und Salat in allen Variationen ernähren. Außerdem liebe ich Tapas bzw. generell einen vollen Tisch und überall einmal probieren. Jetzt im Herbst liebe ich Apfelcrumble mit Vanilleeis und Vanillesoße. Wäre ich abends nicht so verdammt müde, würde ich wahrscheinlich jeden Abend ein Couch-Date mit einer Portion haben.
11. Was macht dir schlechte Laune?

Gewalt, Ungerechtigkeit und Neid. Und eine leere Chipstüte 😉

Hier gibt es nochmal die Regeln:

  • Danke dem Blogger, der dich nominiert hat
  • Verlinke den Blogger, der dich nominiert hat
  • Füge einen der Liebster-Blog-Award Buttons in deinen Post ein
  • Beantworte die dir gestellten Fragen
  • Erstelle 11 neue Fragen für die Blogger, die du nominierst
  • Nominiere 5-11 Blogs.
  • Informiere die Blogger über einen Kommentar, dass du sie nominiert hast

Meine Nominierung fällt mir um ehrlich zu sein wirklich sehr schwer, da ich in den letzten Wochen auf den verschiedensten Events sooooo viele liebe Blogger/Innen kennengelernt habe.

Unbedingt vorbeischauen müsst ihr bei Kim von Pottglück. Die ist gerade in ihr Traumhäuschen gezogen und freut sich über Besuch. Ich warte noch auf eine nicht-virtuelle Einladung 😉

Wer Aktion braucht, der sollte Rike von Bloggermaman mal für einen Tag begleiten… Wahnsinn, was bei ihr gerade alles passiert bzw. schon passiert ist. Ich sag nur 18.Umzug!!!

Vorbeischauen solltet ihr auch bei Fräuleins wunderbare Welt. Frauke und ihrer Hundedame folge ich schon seit einiger Zeit bei Instagram. Frauke spricht auf ihrem Blog offen über das Thema Depression.

Wer Lust auf frisches Babyglück hat sollte Jasmin von Junges Familienglück einen Besuch abstatten.

Und wer tolle FoodFotos sehen möchte, muss unbedingt Daniela von Ullatrulla backt und bastelt besuchen. Anschließend möchte man einfach nur essen 😉

Ihr Lieben, meine Fragen an euch:

1. Beschreibe deinen Blog mit 3 Worten.

2. Warum hast du mit dem Blog angefangen?

3. Was nervt dich am Bloggen?

4. Was liebst du am Bloggen?

5. Wie motiviert ihr euch in Blogtief-Phasen? Tipps?

6. Was liest du besonders gerne auf anderen Blogs?

7. Lesen deine Freunde auf deinem Blog mit? 

8. Hat dich schon einmal auf der Straße jemand auf deinen Blog angesprochen?

9. Hast du feste Tage für deine Blogbeiträge?

10. Welcher Prominente dürfte gerne einmal einen Gastpost bei dir veröffentlichen?

11. Was wünscht du dir für deinen Blog in Zukunft?

Alles Liebe,

Sarah

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here