Chili sin carne (Linsenchili)

Es wird hot, Baby (na ja… zumindest nachträglich für die Großen ;-))

Chili sin carne (4)

Chili con/sin carne… oh, wie liebe ich es <3

Ich habe es schon oft gegessen (in verschiedenen Küchen, in unterschiedlichen Ländern und auf verschiedenen Kontinenten) und auch selber einige Male zubereitet und es schmeckt niemals gleich. Jeder hat ein eigenes Rezept, Empfinden für die richtige Schärfe oder der einzelnen Zutaten. Selbst mit Kartoffeln drin habe ich es schon gegessen.

Und genauso gehen die Meinungen auseinander, ob es eine Beilage dazu geben muss. Oft sieht man es mit Reis, für andere ist es mehr ein Eintopf oder wird so gegessen.

Ich habe es dieses Mal in einer fleischlosen Variante mit Linsen zubereitet und ein wenig flüssiger gemacht. So konnte ich es an unserem Suppentag (immer mittwochs) noch gerade eben als Suppe durchgehen lassen 😉

Chili sin carne (2)

Dazu haben wir Nachos (Tortilla-Chips), Avocado und Creme fraîche gegessen.

Chili sin carne (1)

Chili sin carne (3)

Linsenchili (3)

Linsenchili (2)

Linsenchili

Linsenchili (1)

Chili sin carne (Linsenchili) - Rezept
 
Zutaten
  • für 4 Personen:
  • 2 Hände voll Linsen (ich hatte eine große Dose bereits eingeweichte Linsen)
  • 1 - 2 Paprika
  • 1 Zwiebel
  • 1 kleine Dose Mais
  • 1 Dose Kidneybohnen
  • 2 - 3 Tomaten (im Winter lieber durch Tomatenmark ersetzen)
  • 500 g passierte Tomaten
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • Schuss Balsamicoessig
  • ein Stück dunkle Schokolade oder 1 EL Backkakao
  • Gewürze, Chili
  • dazu ggf.: Tortilla-Chips, Avocado, Creme fraîche
Zubereitung
  1. Zwiebel schälen und in kleine Stücke schneiden
  2. Tomaten waschen und in Stücke schneiden
  3. Paprika waschen, halbieren, Innenleben entfernen und in kleine Stücke schneiden
  4. Zwiebelstücke mit etwas Öl/Fett in einem großen Topf anbraten (ich karamellisiere sie immer ein wenig mit Zucker) und die Paprika- und Tomatenstücke hinzugeben
  5. mit den passierten Tomaten und der Gemüsebrühe ablöschen und mit einem Schuss Balsamicoessig ca. 15 min köcheln lassen
  6. alle weiteren Zutaten hinzugeben und würzen (Schärfe passe ich erst später an, da die Kinder mitessen)
  7. (getrocknete Linsen von Beginn an mitköcheln lassen und ggf. Kochzeit verlängern)
  8. köcheln lassen... je länger man es köcheln lässt (gelegentlich umrühren), desto intensiver wird es (und von der Konsistenz natürlich fester)

Baby(brei)-Alternative: Mini habe ich einige Linsen mit Gemüse als Eintopf gekocht… er hat aber fast nur Nachos genascht 😉

3 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

Please enter your name here