Frischkäse-Lauch-Suppe

Der Partysuppen-Klassiker – aber dieses Mal mit Frischkäse

Frischkäse Lauch Suppe (1)

Aus der Not heraus musste ich das klassische Suppenrezept etwas abändern, da ich keinen Schmelzkäse auftreiben konnte. Das spanische Wort dafür hatte ich natürlich auch nicht parat… war sehr spaßig im Supermarkt 😉

Ich habe einfach cremigen Frischkäse genommen. Man hat kaum einen Unterschied geschmeckt.

Frischkäse Lauch Suppe (2)

Auf Instagram hatte ich es bereits erwähnt, das dieses Essen heute nicht gerade für Harmonie am Familientisch beigetragen hat.

Mein Mann zweifelte das Wort „mmh“ an und regte sich nach dem googlen über den Duden und die deutsche Sprache auf 😉

Die Große war beleidigt ihren Namen nicht in der Suppe schwimmen zu haben. Es sei unfair, denn schließloích wäre das „M“ von Mama dabei.

Und Mini und Suppe… ach, lassen wir das 😉

Frischkäse Lauch Suppe (3)

Geschmeckt hat es aber trotzdem allen und das ist ja das wichtigste.

Frischkäse Lauch Suppe (4)

Frischkäse-Lauch-Suppe - Rezept
 
Zutaten
  • für 6-8 Personen (oder für 2 Tage ;-))
  • 1 kg Gehacktes
  • ca. 500 g Frischkäse
  • 6-8 Lauchstangen
  • halbe Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • Öl
  • Salz/Pfeffer
Zubereitung
  1. die Enden der Lauchstangen abtrennen, das erste Blatt entfernen und in Ringe schneiden
  2. Lauchringe gut waschen
  3. Zwiebel und Knoblauch schälen und klein hacken
  4. Zwiebel und Knoblauch zusammen mit dem Hackfleisch in einem großen Topf mit etwas Öl anbraten
  5. den Lauch hinzugeben und mit anbraten/andünsten
  6. mit Wasser aufgießen (bis alles bedeckt ist) und den Frischkäse hinzugeben
  7. die Suppe mindestens 1 Stunde köcheln lassen
  8. würzen
  9. sollte sie zu flüssig sein, etwas Mehl in einer Tasse mit Wasser verrühren, hinzugeben und einmal aufkochen lassen
  10. (die Suppe schmeckt ein zweites Mal erwärmt meist noch besser)

Zur klassischen Käse-Lauch-Suppe geht es hier entlang.

4 KOMMENTARE

  1. Suppe finde ich ja immer gut – schade nur, dass Hackfleisch nichts für mich ist, denn wenn ich das weg lasse, bleibt von deinem Rezept ja nicht mehr viel übrig 🙁
    Wenn dein Mann noch mal Wörter anzweifelt, erklär sie doch einfach zu Neologismen! Als kreative Person darfst du die schließlich erfinden, nur für Schüler ist das doch verboten 😉
    Liebe Grüße

  2. Ich koche nicht gern und nicht besonders gut und freue mich daher über einfache und leckere Rezepte. Dies ist eins. Da wir uns z.T. gluten- und lactosefrei ernähren müssen, passt das perfekt. Danke!!!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

Please enter your name here