Risotto Caprese

Ein Stück Italien <3

Reis darf ich neben Nudeln bei uns immer ohne Meckern auf den Tisch stellen. Am liebsten aber nackig 😉 Na gut, in Soße schwimmend ohne Stückchen geht auch beides noch. Und da seht ihr bereits das Dilemma. Mit Feinschmecker-Kindern hat man es nicht immer einfach (auch wenn meine da schon zur Spitzenklasse zählen habe ich mir sagen lassen… es gibt wohl auch ganz dolle Nörgler). Zumal alles an neuen Gerichten immer eine heikle Sache ist, ob es direkt zur Seite geschoben oder probiert wird. Bei Gerichten, bei denen die Zutaten direkt alle gemischt werden und man sich nichts „nackiges“ rauspicken kann, ist die Gefahr natürlich am größten. Risotto ist ein Beispiel dafür. Entweder man mag die Kombination oder halt nicht 😉

Als ich vom Blogevent der Lieben von „Schlemmerkatze„, „Lecker & Co“ und „Lecker muss es sein“ gelesen habe, hatte ich direkt eine Idee. Einen italienischen Klassiker in einen anderen Klassiker zu packen: Caprese als Risotto.

Caprese kennt man als Vorspeisensalat – bestehend aus Mozzarella, Tomaten, Basilikum und Olivenöl – oder auch als Pizzabelag. Warum nicht also auch als Risotto?

Problem dabei: den Basilikum werden die Kids mir rauspulen. Tomaten gehen jedoch problemlos. Also habe ich dieses Mal nicht nur in einem Topf gerührt, sondern direkt in zwei Töpfen und Caprese einfach getrennt: Basilikumrisotto und Tomatenrisotto mit Mozzarella.

Beides schmeckte alleine grandios und in Kombination harmonierte es perfekt.

Ich habe das Risotto ohne Weißwein gekocht, das kann natürlich optional geändert werden.

Risotto Caprese - Rezept
 
Zutaten
  • für 4 Personen:
  • etwa 500 g Risotto-Reis
  • ca. 1,5 l Gemüsebrühe (ggf. mehr)
  • 1 Zwiebel
  • Tomatenmark
  • 2 Tomaten
  • frischen Basilikum
  • 1 Kugel Mozzarella
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  • Pinienkerne
  • ggf. Balsamico-Creme zum Garnieren
Zubereitung
  1. (entweder bereitet ihr ein Risotto mit allen Zutaten zusammen zu oder 2 Varianten wie ich)
  2. zunächst Zwiebel würfeln
  3. in einem Topf mit etwas Olivenöl die Zwiebel andünsten, Reis hinzugeben und kurz mit andünsten
  4. für das Tomatenrisotto die Tomaten vom Strunk entfernen, würfeln und ebenfalls mit andünsten und etwa 2 EL Tomatenmark hinzugeben
  5. mit Gemüsebrühe ablöschen (ich bedecke immer zunächst den Reis und gebe nach und nach Flüssigkeit nach)
  6. fürs Basilikumrisotto jetzt gute 2 Hände vol Basilikumblätter hinzugeben
  7. köcheln lassen (ca. 15 - 20 min) und immer wieder umrühren bis die Flüssigkeit fast verkocht ist (es darf ruhig matschig sein ;-))
  8. am Ende den Mozzarella unter den Reis mischen
  9. mit Salz und Pfeffer abschmecken
  10. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Öl anrösten
  11. Risotto mit Pinienkernen servieren

Und soll ich euch jetzt mal was verraten? Ihr könnt es euch sicher denken.

Die Kids mochten beide Varianten 😉

Ein tolles Event. Schaut unbedingt mal bei den Blogs vorbei für noch mehr Risotto Ideen.

2 KOMMENTARE

  1. Ach liebe Sarah,

    was für eine großartige Idee und das sieht auch noch sooooo lecker aus! Ich bin total begeistert! Zweifarbiges Risotto auf dem Teller – das macht richtig gute Laune.

    Danke, dass du mitgemacht hast.

    Liebe Grüße,
    Tina

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

Please enter your name here