Mozzarella (vegetarisch)

IMG_1628

Kennt ihr diese Liste, der Sachen, die man immer schon einmal ausprobieren wolltet in der Küche? Meine ist definitiv ein Buch 😉

Mozzarella selber herstellen war ein Punkt. Ganz ohne (tierischem) Lab. Ich bin zwar (noch) keine Vegetarierin, aber den Versuch aus Milch selber Käse herzustellen fand ich interessant. Und nicht nur die Kids staunen am Ende 😉

1 Liter Vollmilch mit 1 TL Salz aufkochen, 1 EL Essig-Essenz beim Aufschäumen hinzugeben, kurz rühren und alles in ein Sieb stürzen. Die Molke trennt sich vom Rest.

IMG_1629IMG_1630

Das „Auswringen“ hab ich mir etwas einfacher vorgestellt, aber es war verständlicherweise eine heiße Angelegenheit. Aber zum Glück habe ich einen cleveren Mann, der mit Waschlappen und Tüte darüber die Aufgabe übernommen hat 😉

IMG_1631IMG_1632

IMG_1634IMG_1635

Heraus kam: ein Mozzarella-ähnlicher Käse!!!! Einige werden jetzt denken, ist doch klar… weiß man doch… ich hab mich aber gefreut wie ein kleines Kind 😉

IMG_1636

IMG_1638

Geschmacklich kommt er dem gekauftem Mozzarella sehr nah, die Konsistenz unterscheidet sich ein wenig. Er ist nicht ganz so cremig. Ich weiß natürlich nicht, ob er noch cremiger wird, wenn man ihn in der Molke auskühlen lässt. So lange konnte ich aber nicht abwarten 😉 Haben ihn direkt zusammen mit Rucola, Tomate und etwas Balsamicodressing (Balsamico, S/P, etwas Öl und Senf) gegessen.

IMG_1639

IMG_1641

Mozzarella (vegetarisch) - Rezept
 
Zutaten
  • 1 Liter Vollmilch
  • 1 TL Salz
  • 1 EL Essig-Essenz
Zubereitung
  1. Vollmilch zusammen mit dem Salz aufkochen
  2. der aufgekochten Milch das Essig hinzugeben und kurz umrühren
  3. die Milch in ein Sieb (ausgelegt mit einem Geschirrtuch) schütten und die Molke ausdrücken
  4. Mozzarella in der Molke auskühlen lassen oder sofort verzehren
Mit der aufgefangenen Molke kann man backen.
Ich hab mich an Brötchen probiert (erste gegoogelte Rezept umgewandelt), die mich aber nicht so richtig überzeugt haben. Der Teig war sehr klebrig und optisch sind sie somit… na ja 😉 Für die Familie zum Abendbrot aber völlig ausreichend. Geschmacklich ganz nett, aber sehr sättigend.
Habe dafür 200 ml der aufgefangenen Molke, 1 TL Backpulver und etwa 250g Mehl geknetet und 5 Brötchen geformt. Bei 190 Grad (Umluft) ca. 20 Minuten gebacken und auskühlen lassen.
IMG_1650

2 KOMMENTARE

  1. Ich bin seit 2 Jahren Vegetarierin und suche schon lange nach einem einfachem Rezept.
    Durch Zufall kam ich an diese Website. Ich hab es ausprobiert und bin positiv überrascht.
    Ich freue mich wenn sie mir zurückschreiben.
    Lg Anna.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

Please enter your name here