Milchmädchen-Heidelbeeren-Kuchen

Schneller Rührkuchen – kinderleicht

12987116_1076770735677173_5749172290688878515_n13055369_1076770709010509_4857431475870834214_n

Und wenn ich kinderleicht schreibe, dann meine ich auch kinderleicht 😉

Bei diesem Kuchen kann tatsächlich nicht viel schief gehen. Er besteht nur aus wenigen Zutaten, ist geschmacklich aber sensationell. Nicht zu süß und von der Konsistent erinnert er ein wenig an festen Pudding.

13015198_1076770705677176_2510191047322595350_n Mit der Kombination Heidelbeeren bekommt der Kuchen eine fruchtige Note. Anderes Obst oder aber pur mit geschlagener Sahne kann ich mir ihn auch gut vorstellen 😉
DSC_0169Milchmädchen Heidelbeerkuchen (1)Milchmädchen Heidelbeerkuchen (3)Milchmädchen Heidelbeerkuchen (4)

Milchmädchen-Heidelbeeren-Kuchen - Rezept
 
Zutaten
  • 1 Dose Milchmädchen (gezuckerte Kondensmilch)
  • 180 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 4 Eier
  • 50 g geschmolzene Butter
  • Heidelbeeren
Zubereitung
  1. alle Zutaten (bis auf die Heidelbeeren) miteinander vermengen
  2. Backofen (Unter- und Oberhitze) auf 175 Grad vorheizen
  3. Teig in eine gefettete Springform geben und die Heidelbeeren darauf verteilen
  4. ca. 40 min backen (Stäbchenprobe) und auskühlen lassen

Milchmädchen Heidelbeerkuchen (5)

Der Kuchen eignet sich übrigens perfekt für einen Transport (z.B. für ein Picknick, Fahrradtour), da er sehr fest ist und nicht krümelt.

12 KOMMENTARE

  1. Sehr schönes Rezept, das werde ich bestimt mal ausprobieren. Milchmädchen ist wirklich eine super Basis für desserts, die ist so süß, da braucht man keinen weiteren Zucker.
    Liebeste Grüße
    Anna

  2. Hallo,
    Der klingt wirklich kinderleicht. Da freuen sich meine Mädchen, wenn sie den backen dürfen. Ich habe allerdings nur Tuben mit der Kondensmilch hier. Kannst du mir sagen, wieviel in einer Dose ist?
    Vielen Dank,
    Valeska

    • Hallo Valeska,
      ich meine das sind immer 400g-Dosen. Aber du hast mich jetzt angefixt… ich glaube den mache ich uns zum Wochenende hin mal wieder. Dann kann ich es dir auch noch einmal 100%ig schreiben 😉
      Liebe Grüße, Sarah

  3. Ein tolles Rezept. Ich hatte das auch schon paar mal gemacht. Schmeckt super beim Kaffee. Mein Problem war, das mit die ganzen Heidelbeeren auf den Boden gewandert sind. Das ist immer etwas doof, aber am Geschmack ändert sich da ja überhaupt nichts.

    • Das freut mich sehr, wenn er euch auch so gut schmeckt.
      Für die Heidelbeeren: bekam mal den Tipp diese vorher in Mehl zu wälzen, dann bleiben sie wohl oben. Habe ich selber aber noch nicht ausprobiert.
      Du bringst mich aber auf die Idee den Kuchen mal wieder zu backen 😉
      Liebe Grüße,
      Sarah

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

Please enter your name here