Süße Faultier-Milchbrötchen

fast zu süß zum Vernaschen

Süße Faultier-Milchbrötchen

Meine Bande hat mir schon immer gerne in der Küche geholfen. Vor allem beim Backen sind sie immer begeistert dabei. Wenn ihr nicht unbedingt Kekse backen möchtet, eignet sich Hefeteig auch super zum Formen. Ich lasse die Kids da immer gerne selber ihrer Fantasie freien Laufen und einfach machen. So sind vor Jahren zum Beispiel die niedlichen Hefe-Vögelchen entstanden.

Süße Faultier-Milchbrötchen

Dieses Mal kam meine Große mit der Faultier-Idee um die Ecke, die sie in einem Video in den Sozialen Medien gesehen hatte. Ich war um ehrlich zu sein froh, das es dieses Mal kein Schleim zum Selbermachen war oder irgendein DIY-Projekt, bei dem später Acrylfarbe überall klebt. Bei Back-Ideen sag ich natürlich nicht nein.

Man braucht dafür einen süßen Hefeteig, der mit Hilfe eines Holzstabs in Form gehalten wird. Je zwei Teigkugeln und 2 Teigstränge werden an den Holzstab gelegt und so abgebacken. Nach dem Abkühlen kann das Faultier dann vorsichtig abgenommen werden und behalt seine Form.

Für die Gesichter wurde im Originalvideo eigentlich Fondant genommen, aber für die kleine Menge war es mir zu schade ein Paket anzufangen, das dann ggf. austrocknet, da ich nicht so häufig mit Fondant arbeite. Also habe ich Backoblaten genommen und die Kids haben diese mit extra Stiften für Lebensmittel angemalt und mit Zuckeraugen beklebt. Die Gesichter sahen sehr niedlich auf den Brötchen aus.


Faultier-Milchbrötchen - Rezept
Zutaten
  • für ca.4 Faultiere:
  • ½ Hefewürfel (oder 1 Tüte Trockenhefe)
  • 500 g Mehl (ich habe etwas Vollkornmehl untergemischt)
  • 75 g Zucker
  • Prise Salz
  • 200 ml warme Milch
  • 2 Eier
  • 50 g weiche Butter
  • Milch zum Bepinseln vor dem Backen
  • für die Deko: Back-Oblaten, Zuckeraugen, Lebensmittelstifte
Zubereitung
  1. warme Milch in eine Schüssel geben und die Hefe darin auflösen
  2. Eier aufschlagen und hinzugeben
  3. Prise Salz, den Zucker, die Butter und Mehl hinzufügen und kräftig kneten
  4. Sollte der Teig noch zu klebrig sein, noch etwas Mehl hinzugeben
  5. den Teig anschließend abdecken (Geschirrtuch o.ä.) und an einem warmen Ort ca. 1 Std. gehen lassen
  6. aus dem Teig haben die Kids je zwei Kugeln und zwei Würste geformt und auf dem Blech an einem Holzstab platziert (siehe Foto weiter oben im Blogpost)
  7. die Faultiere abgedeckt mit einem Tuch etwas ruhen lassen
  8. Faultiere vor dem Backen mit etwas Milch bepinseln
  9. ca. 12-15 min bei 160 Grad (Umluft) backen, aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen
  10. in der Zwischenzeit die Gesichter vorbereiten: Oblate mit Lebensmittelstiften bemalen und mit Zuckeraugen bekleben (z.B. mit Zuckerguss)
  11. die abkühlten Faultiere mit dem Gesicht verzieren

 

Natürlich sind auch alle anderen Tiere denkbar. Viel Spaß beim Ausprobieren und kreativ sein.

Süße Faultier-Milchbrötchen

Die Brötchen waren ziemlich schnell verputzt. Verübeln kann ich es ihnen nicht, denn die Faultiere waren wirklich super süß.

- Anzeige-

Das könnte dir auch gefallen

letzte Wochenpläne

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

Please enter your name here

Weitere Rezepte