Paprika-Kokos-Pfanne mit Reiswolken (Gastbeitrag von wideofnorth)

Ein kleiner Wölkchentraum

Reisgericht
Foto von wideofnorth

Zutaten
Foto von wideofnorth

Hach, ich bin verliebt. In das Rezept, in die Fotos, ihre Letterings… ach, einfach in Christin alias Wideofnorth bei Instagram. WAAAAAAAS? Du folgst ihr dort noch nicht? Dann aber husch, husch.

Wideofnorth hat uns eine leckere Paprika-Kokos-Pfanne mit Reis zubereitet, die nicht nur fantastisch aussieht und schmeckt, sondern auch ganz fix ohne viel Aufwand auf dem Tisch steht. So spart sie die Zeit ein, die sie später zum Aufräumen benötigt, denn ihre Tochter spielt gerne mit Reis Konfetti 😉

Da ihr Mann und ihre Maus gerade erst so krank waren, schränken sie ihren Fleisch und Milchprodukte-Konsum nach so etwas immer ein bisschen ein. Das hilft ihnen immer ganz gut wieder auf die Beine zu kommen. Deshalb gibt es heute Reis mit einer Paprikapfanne und einer leichten Kokosmilch (bei wideofnorth immer die von Alpro zum Trinken). Die ist schnell gemacht und wird von allen gemocht. Wer eine fitte Bande daheim hat, kann gerne auch Naturreis nehmen und Würstchen hineinschnippeln. Das macht dann noch satter und überzeugt auch den männlichen Part der Familie.

Na, so muss man doch wieder fit werden und hoffentlich auch bleiben. Vielen lieben Dank, liebe Christin, für dieses tolle Gericht für den Familientisch <3

Reiswolke mit Paprikawald
Foto von wideofnorth

Reiswolke Nah
Foto von wideofnorth

Paprika-Kokos-Pfanne mit Reiswolken - Rezept
Zutaten
  • für 4 Personen:
  • 3x Paprika
  • 1x Zwiebel
  • 2x Möhren
  • 100 ml Wasser
  • 200 ml Kokosmilch (zb. von Alpro)
  • 2 Eßl. Tomatenmark
  • Salz, Pfeffer, wer mag Petersilie
  • 2 Becher Reis
Zubereitung
  1. Den Reis separat mit etwas Salz kochen und nebenbei eine kleingeschnittene Zwiebel in einer großen Pfanne andünsten und mit Wasser ablöschen
  2. Die Paprika und die Möhren ebenfalls in Würfel schneiden und in die Pfanne geben und köcheln lassen bis das Gemüse gar bzw. bissfest ist
  3. Jetzt Tomatenmark hinzufügen und einrühren und das alles mit Kokosmilch, Salz, Pfeffer und Petersilie abschmecken
  4. Das ganze noch einmal 5 Minuten einkochen lassen und fertig

Baby(brei)-Alternative: Paprika-Reis-Brei

- Anzeige-

Das könnte dir auch gefallen

letzte Wochenpläne

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

Please enter your name here

Weitere Rezepte