Wochenplan KW 1 (2018)

2018 – ein neues Jahr beginnt.

Für uns ein sehr spannendes Jahr, da wir in den nächsten Wochen umziehen werden. Das alleine wird neben dem Alltag mit den drei Mäusen sehr stressig, daher versuche ich besonders das Einkaufen und das tägliche Kochen nicht auch noch stressig zu gestalten. Ein strukturierter Wochenplan wird mir dabei weiterhin helfen. Ich kann es wirklich nur jedem ans Herz legen. Es hilft ungemein.

Kurze Eckdaten für alle neuen Leser:

  • ich koche für uns (2 Erwachsene und 3 Kids) von Montag bis Freitag immer mittags frisch
  • sonntags veröffentliche ich unseren Wochenplan und versuche bis Freitag alle Rezepte zu verbloggen bzw. auf schon ältere Rezepte zu verlinken
  • die Wochenplanung hilft mir enorm den Alltag mit drei Kindern zu strukturieren, Geld zu sparen, weniger wegzuwerfen und nicht jeden Tag neu überlegen zu müssen was ich koche
  • es gibt etwa zweimal in der Woche Fleisch, manchmal auch weniger
  • ich achte auf eine ausgewogene Ernährung von uns… es darf aber auch mal gesündigt werden
  • wir haben keine Allergien oder Unverträglichkeiten
  • einmal in der Woche gibt es ein Kinderwunschessen und meist auch in besonders dekorativer Form auf dem Teller
  • am Wochenende essen wir gerne auswärts oder genießen die Familienzeit ganz ohne Zuschauer an unserem Familientisch… daher plane ich hierfür nicht. Das versteht ihr sicherlich <3

Allgemeine Infos zu unseren Wochenplänen findet ihr außerdem hier und hier.

Wochenplan KW 1 (2018)
 
Zubereitung
  1. Montag: Grünkohl (traditionelles Neujahrsessen bei uns)
  2. Dienstag: Lauch-Hack-Schupfnudel-Pfanne
  3. Mittwoch (Suppentag): Möhrencremesuppe mit Feta und Zwiebeln
  4. Donnerstag: Pilzrisotto mit Salat
  5. Freitag: Pasta arrabiata

 

Wochenplan KW 1 als PDF herunterladen!

Wochenplan KW 1 (2018)

18 KOMMENTARE

  1. Hach, KW 1 und aus meinem ich-plane-jetzt-auch Vorhaben wird schon wieder nichts. So viele tolle Rezepte und beim Blick auf den Speiseplan gab’s vom Gatten nur ein „ernsthaft?? Ich esse im Büro!“

    Wie gehst du mit „mag ich nicht!“ um?

    Danke für die schöne Inspiration!

    • Oh ja, das kommt mir bekannt vor und wird wohl auch mit den Jahren nicht einfacher.
      Ganz ehrlich: ich plane nach meinem Geschmack. Ich kann es nicht allen gerecht machen. Jeder hat sein Lieblingsgericht hier, was ich immer mal wieder einplane. Sachen, die wirklich nur eine Person mag, koche/esse ich dann meist am Wochenende (meist bei meiner Mama ;-)). Bei neuen Kreationen lege ich immer neutrale Beilagen (Kartoffeln, Nudeln, Reis etc.) zur Seite, die der Nörgler dann zu Not „nackig“ essen kann. Wird es gar nicht gemocht, biete ich den Kindern Rohkost und ein Brot an. Weis ich es schon vorher, dann gibt es für denjenigen ein paar gedünstete Möhren oder so dazu. Oft ist es bei den Kids ja auch tagesformabhängig, was gemocht wird und was nicht. Und ich sag mir immer wieder „kein Kind verhungert am gedeckten Tisch“. Gemeinsam am Tisch sitzen, Vorbild sein und immer wieder anbieten.

      Und das wichtigste: sich selber das Gekochte schmecken lassen 😉
      Liebe Grüße,
      Sarah

  2. Danke für die Motivation, der Kleine ist erst 7 Monate alt und ich hoffe, dass er nicht so mäkelig wird wie sein Vater. Der isst Sachen nämlich nur, wenn ich seine Mutter vorher eingehend nach dem Rezept befragt habe und alles Neue, Unbekannte durch Schnitzel mit Pommes ersetze 😐
    Bei Kindern kann ich das ja verstehen, ich fand als Kind Rosenkohl und Co auch doof. Naja, das Jahr ist noch lang und irgendwie finden wir schon einen Weg. Ich werde mir hier weiter fleißig Ideen holen! (auch wenn der Newsletter scheinbar nicht funktioniert)

    Liebe Grüße,
    Aja

    • Doch, doch der funktioniert ab morgen wieder…;-) ich war tatsächlich den Dezember über faul und habe die Adventszeit mit den Kids genossen (neben dem Termin-Stress etc.). Ich gelobe Besserung.
      LG, Sarah

      P.S.: Nur Mut… irgendwann lässt sich jeder auf neue Ideen ein 😉

  3. Hi

    Ich bin erst vor kurzem auf deiner Seite gelandet, konnte mich aber schon richtig inspirieren lassen und auch das ein oder andere für meine Familie nachkochen. Vielen Dank für die unzähligen leckeren und vor allem simplen Anregungen! 🙂

    Eine Frage habe ich aber: wo finde ich denn Rezepte zu Gerichten, die nicht im Wochenplan direkt verlinkt sind, wie zum Beispiel zum Nudel-Brokkoli-Auflauf im Wochenplan von KW34?

    Ganz lieben Dank und beste Grüße!

    • Hallo Claudia,
      das freut mich sehr.
      Tatsächlich sind nicht immer alle Rezepte verlinkt. Das hat viele Gründe: manchmal bin ich einfach nicht dazu gekommen es vernünftig zu fotografieren (mit den drei Kleinen am Tisch immer wieder eine Herausforderung ;-)), oder das Rezept war noch nicht so optimal bzw. hat uns nicht überzeugt oder der meiste Grund: noch keine Zeit gehabt es abzutippen. Ich gelobe aber Besserung 😉
      Ab morgen wird es auch eine Wochenübersicht mit allen Rezepten zum direkten Ausdrucken geben… Ich hoffe das schaffe ich regelmäßig. Ich gebe mir Mühe 😉

      Liebe Grüße,
      Sarah

  4. Vielen lieben Dank für deine ganze Mühe, die du hier investierst. Und das mit drei Kindern. Respekt!
    Seit ich 2016 Mama geworden bin und noch mehr auf eine abwechslungsreiche Ernährung achten möchte, lasse ich mich hier immer wieder inspirieren und bin ganz dankbar für die Wochenpläne.
    Ich finde es auch gut, dass du aufwendige Gerichte mit teils sehr simplen Gerichten abwechselst, sodass man nicht jeden Tag stundenlang mit Kochen beschäftigt ist.
    DANKE! 🙂

    • Du bringst es genau auf den Punkt: es ist authentisch. Natürlich gibt es zig tollere Rezeptideen etc., aber ich koche nunmal für die Bande täglich und nicht für ein Magazin 😉
      Vielen lieben Dank für deine Worte. Das freut mich, wenn ich inspirieren kann. Mir selber hilft der Wochenplan auch was mein Zeitmanagement und mein Haushaltsgeld betrifft. Teile meine Inputs gerne mit euch.
      Liebe Grüße,
      Sarah

  5. Wie immer megaaaa…ich hab schon sooooviel von hier übernommen und nun gibt es diese wunderbare PdF😍😍
    Perfekter geht’s nicht.

    Wünsche gleichfalls ein traumhaftes 2018 und viel Seelengenuß beim einleben im Eigenheim.💜

    Gruß aus dem Pott direkt von der Ruhr

    • Hach du Liebe <3
      Vielen Dank. Solche Worte bedeuten mir wirklich viel. Danke.
      Ich sehe zwar gerade das Ende der Renovierungsarbeiten und Kisten nicht... aber ganz bald kommt ganz bestimmt der Genuss 😉
      Liebe Grüße,
      Sarah

  6. Liebe Sarah,

    die Wochenübersicht inklusive der Rezepte ist wirklich perfekt. Ich habe auch schon einige Rezepte nachgekocht und dauerhaft übernommen.

    Viele Grüße,
    Katja

  7. Vielen lieben Dank für deine Mühe und den tollen Wochenplaner jetzt auch zum ausdrucken. Einfach klasse wie du das machst 🙂

    Vielen Grüße,

    Susi

    • Danke dir. Schön, wenn ich damit eine kleine Unterstützung im oft sowieso viel zu stressigen Alltag sein kann.
      Liebe Grüße,
      Sarah

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

Please enter your name here