Dreierlei Wraps

Leckere Idee für ein leichtes Essen

Dreierlei Wraps

An manchen Tagen gibt es mittags bei uns nur eine Kleinigkeit, wenn nachmittags/abends noch etwas ansteht. Da wir zu einer Feier eingeladen waren und ich einen gemischten Salat für abends vorbereitet habe, hat es sich angeboten etwas Gemüse bei Seite zu legen und mit einem Snack zu kombinieren. Wraps eignen sich dafür super. Sie sättigen und können beliebig belegt werden.

In unserem Fall mit Hummus und angebratenem Gemüse, Caesar Salad und Frischkäse mit Rohkost. Die Version „nackig“ vom Sohnemann gab es auch noch, aber seine Gourmet-Variante lasse ich mal lieber außen vor (eine Phase… bestimmt nur eine Phase ;-)).

Dreierlei Wraps

Dreierlei Wraps - Rezept
 
Zutaten
  • Tortillas
  • Gemüse nach Wahl (z.B. (Römer)Salat, Paprika, Zwiebeln, Mais, Kidneybohnen)
  • (Kichererbsen.)Hummus
  • Frischkäse
  • Dressing aus einer Hand voll Parmesan, 3 EL Salatmayonnaise, 3 EL Schmand, etwas Worcestershire-Soße, Salz und Pfeffer
Zubereitung
  1. Salat waschen, Strunk entfernen und Salatblätter in mundgerechte Stücke schneiden/Zupfen
  2. Dressing für Caesar Salad anrühren und mit dem Salat mischen
  3. Gemüse in mundgerechte Stücke schneiden
  4. gewünschtes Gemüse in einer Pfanne mit etwas Öl andünsten
  5. Wraps bestreichen, befüllen und aufrollen
  6. z.B. mit Hummus und lauwarmes Gemüse
  7. oder mit Frischkäse und Rohkost
  8. oder mit Caesar Salad

Es gibt noch viele andere Möglichkeiten Wraps zu befüllen, wie z.B. mit Thunfischcreme oder Fetacreme. Habt ihr noch weitere Favoriten?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here