Selbstgemachte Gnocchi

Fleißige Helfer in der Küche

Selbstgemachte Gnocchi

Habt ihr schon einmal mit den Kids zusammen Gnocchi hergestellt?

Ich bis vor einigen Tagen auch nicht. Aber auf einmal hat man ja mehr Zeit Sachen von seiner Koch-to-do-Liste abzuhaken. Gnocchi standen da schon sehr lange drauf. Und als Hauswirtschaftsunterricht im Homeschooling geht das ja wohl locker durch.

Und glaubt mir: die Arbeit ist es wert!!! Ich werde den Kids wahrscheinlich nie wieder gekaufte Gnocchi unterjubeln können.

Mit Gabeln ausgestattet wurden hier Gnocchi produziert wie am Fließband. Alle drei haben mich tatkräftig unterstützt. Und auch wenn sie definitiv nicht die optisch schönsten waren (beim Umrühren in der Sauce auch nochmal ordentlich gematscht, da man das natürlich auch zu dritt übernehmen wollte…) – sie waren PERFEKT!

Die Gnocchi waren super lecker und die Kids haben ihre Teller bis zum letzten Saucenrest abgeleckt. Über ihre stolzen Gesichter müssen wir glaub ich nicht sprechen. Hach, mein Mamaherz platzt vor Stolz 😉

Probiert es unbedingt aus!

Die Gnocchi gab es bei uns in Sahnesauce und dazu zwei verschiedene Tomatensalate.

Selbstgemachte Gnocchi - Rezept
Zutaten
  • für 3 - 4 Portionen:
  • 1,2 kg mehlig kochende Kartoffeln
  • 3–5 EL Speisestärke
  • 3 Eigelbe
  • Salz, Pfeffer und geriebene Muskatnuss
  • Mehl oder Stärke für die Arbeitsfläche
Zubereitung
  1. Kartoffeln schälen und in kochendem Salzwasser ca. 20 Minuten garen
  2. Kartoffeln kurz abkühlen lassen
  3. Kartoffeln noch warm/heiß durch eine Kartoffelpresse in eine Schüssel drücken
  4. mit Stärke und Eigelben schnell zu einer glatten Masse vermengen
  5. mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen
  6. aus der Kartoffelmasse auf einer mit Mehl ausgestreuten Arbeitsfläche fingerdicke Rollen formen und diese mit einem Messer in Stücke schneiden
  7. wer möchte: jedes Stück mit den Zinken einer Gabel flacher drücken (macht den Kids besonders viel Spaß)
  8. Gnocchi portionsweise in kochendem Salzwasser ca. 5 Minuten garen
  9. wenn die Gnocchi an der Oberfläche schwimmen, diese mit einer Kelle herausheben und in kaltem Wasser abschrecken
  10. abtropfen lassen und weiterverarbeiten (z.B. kross anbraten oder in Soße servieren)

 

- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen

Johannisbeeren-Quark-Brötchen

Eine beerige Snack-Idee Ach, Sommer. Da meintest du es diesen Juli ja doch noch pünktlich zum Ferienbeginn an einigen Tagen besonders gut zu uns. Auch...

Überbackene Röstiecken

ohne viel Aufwand Bei meiner Oma gibt es sonntags oft eine klassische Gemüseplatte mit verschiedenen Gemüsesorten (Erbsen, Brokkoli, Speckbohnen, gebratene Champignons etc.) und Sauce Hollandaise,...

Wochenplan KW 6 (2020)

Die Woche wird wieder sehr lecker. Wochenplan KW 6 (2020) Ausdrucken Zubereitung Montag:...

Linseneintopf

Eintöpfe für die kalte Jahreszeit Mittwochs ist bei uns Suppentag 😉 Und der Herbst/Winterschreit ja förmlich nach deftigen Eintöpfen. Mit der Gabel zerdrückt können Eintöpfe...

letzte Wochenpläne

Wochenplan KW 47 (2020)

Die Woche wird wieder sehr lecker. Dienstag sind wir erst spät zu Hause und essen unterwegs etwas auf der Hand (bzw. im Auto aufgrund...

Wochenplan KW 46 (2020)

Die Woche wird wieder sehr lecker. Die Kids haben sich Pommes mal wieder gewünscht und Freitag wollen wir Mädels zum ersten Mal selber Sushi...

Wochenplan KW 45 (2020)

Und da ist auch schon der November - wenn auch ein sehr trauriger Monat. Nicht nur aufgrund der Dunkelheit und dem Nieselregen, sondern auch...

Wochenplan KW 44 (2020) – Mottowoche “Halloween”

Wir stimmen uns diese Woche ein wenig auf Halloween ein... Es ist ja schon fast Tradition bei uns (die leider etwas eingeschlafen war aus Zeitmangel):...

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

Please enter your name here

Weitere Rezepte