Kürbisrisotto mit Pilzen

Kürbis darf natürlich zu Halloween nicht fehlen 😉

Kürbis Risotto Halloween (1)

Auf dem Blog von Küchenatlas werden Pilzrezepte gesucht. Das ist für mich eine gute Ausrede unser Risotto ein wenig zu pimpen 😉 Und für mich die Chance die liebe Sarah ganz lieb zu grüßen <3 Dank ihr und Küchenatlas durfte ich nämlich vor einiger Zeit spontan in Berlin bei einem FoodBlogger-Camp dabei sein.

Pilze sind bei den Kids ja nicht immer unbedingt vorne dabei, wenn es um die Favoriten auf den Tellern geht. Daher bieten sich Gerichte an, zu denen noch zusätzliche Toppings passenl, damit auch die Eltern nicht zu kurz kommen. In diesem Fall passen sie perfekt zum Kürbisrisotto. Beim Risotto hebe ich Pilze sowieso am liebsten am Ende unter, damit der Reis sich nicht zu sehr ins bräunliche verfärbt. Das Auge isst ja bekanntlich mit 😉

Ich nehme übrigens fürs Risotto kein Weißwein, wie eigentlich vorgesehen ist. Auch wenn der Alkohol verkocht möchte ich meinen Kindern keinen Alkoholgeschmack anbieten. Das muss aber wie so oft jede Mami für ihre Familie entscheiden <3

Ansonsten: rühren, rühren und rühren.

Und natürlich passend zu unserer Halloween-Woche auch für die Kids wieder im richtigen Gewand:

Kürbis Risotto Halloween (2)Kürbis Risotto Halloween (3)Kürbis Risotto Halloween (4)Kürbis Risotto Halloween (5)Kürbis Risotto Halloween (6)Kürbis Risotto Halloween (7)Kürbis Risotto Halloween (8)

Kürbisrisotto mit Pilzen - Rezept
 
Zutaten
  • für ca. 4 Personen und Kleinkinder 😉
  • Kürbis (ich hatte einen halben Hokkaido)
  • Parmesan
  • Risottoreis (ich hatte 500 g)
  • Flüssigkeit (Wasser/Brühe und ggf. Weißwein)
  • Gewürze
  • 1 Zwiebel
  • Champignons
Zubereitung
  1. Kürbis halbieren, entkernen und klein raspeln
  2. Zwiebel schälen und in kleine Stücke schneiden
  3. Kürbis und Zwiebel in einem Topf mit etwas Öl/Butter anschwitzen und den Reis hinzugeben und kurz mit anschwitzen
  4. mit Flüssigkeit auffüllen bis alles gerade eben bedeckt ist
  5. auf mittlerer Stufe köcheln lassen(ca. 20 min) und immer wieder umrühren
  6. würzen (ich habe nur etwas Pfeffer und getrocknete Kräuter genommen, da der Parmesan auch noch Geschmack abgibt)
  7. zwischendurch evtl. noch etwas Flüssigkeit hinzugeben (Risotto sollte aber nicht zu flüssig sein)
  8. am Ende den Parmesan unterheben
  9. Champignons waschen, untere Ende des Stiels entfernen und in Stücke schneiden
  10. Champignons in einer Pfanne mit etwas Öl anbraten und zum Schluss unter das Risotto heben oder dazu servieren

Weitere Kürbis-Rezepte findest du hier.

Babybrei-Alternative: Kürbis-Reis-Brei (ggf. das Risotto nur mit Wasser zubereiten und erst später würzen)

Zur Blogparade auf dem Küchenatlas-Blog geht es hier entlang:

Blogparade im September: Pilze, Pilze!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here