Apfelbrot

584

Fluffig und lecker

apfelbrot

Eigentlich wollten wir Kekse backen…dann bin ich aber im Internet auf dieses Apfelbrot-Rezept gestoßen und dachte es sei eine leckere Alternative für den nächsten Morgen.

Na ja… nach dem Shooting hat es leider den nächsten Morgen nicht überlebt 😉 Wir haben es pur bzw. mit Butter drauf quasi inhaliert. Soooo lecker. Unbedingt ausprobieren. Schmeckt ähnlich wie ein Apfelmuffin, nur saftiger. Und so simpel in der Herstellung. Das wird es bei uns jetzt definitiv öfter geben. Vielleicht schafft es auch mal eine Nacht zu überleben bis zum Frühstück 😉

apfelbrot-2apfelbrot-3

Apfelbrot - Rezept
Zutaten
  • für eine Kastenform:
  • 3 große Äpfel
  • 300 g Mehl
  • 3 Eier
  • 1 gehäufter TL Backpulver
  • 100 g Puderzucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • ggf. 1 TL Zimt
Zubereitung
  1. Backofen auf 150 Grad (Unter- und Oberhitze) vorheizen
  2. Äpfel schälen und möglichst klein schneiden/raspelt
  3. alle Zutaten (zunächst ohne die Apfelstücke) miteinander vermengen und dann die Äpfel unterheben (der Teig wirkt erst etwas trocken, wird aber durch die Äpfel feuchter)
  4. Kastenform mit Backpapier auslegen und den Teig hineingeben
  5. ca. 45 min backen (ich habe danach noch einmal 5 Minuten auf Umluft bei 200 Grad gestellt, um das Brot etwas dunkler zu bekommen)
  6. aus der Form nehmen und auskühlen lassen

apfelbrot-4apfelbrot-5apfelbrot-6

12 KOMMENTARE

    • Hallo Birgit,
      genau ohne Fett. Die Äpfel geben jede Menge Feuchtigkeit und es würde sonst bestimmt zu matschig werden. Es haben auch schon ganz viele nachgebacken und es klappt wirklich super. Gutes Gelingen.
      LG, Sarah

    • Bestimmt. Auf Instagram haben einige berichtet, das sie mit Honig oder Agavensirup gesüßt haben und es hat auch super geschmeckt.
      Berichte dann auf jeden Fall mal 😉
      Gutes Gelingen!

      LG, Sarah

  1. Huhuu,

    das sieht so toll aus, bin gerade deine Rezepte am durchstöbern 🙂 Welche länge soll die Kastenform denn haben? 25cm?

    Viele Grüsse,
    Jessi

    • Puh, das weiß ich gar nicht. Hab eine ganz normale Kastenform (Standart?). Bei einer kürzeren musst du ggf. die Backzeit etwas verlängern.
      LG, Sarah

  2. Vielen Dank für das tolle Rezept. War auf der Suche nach einem Frühstücksbrot, um die alten Äpfel zu verwerten, bevor sie weggeworfen werden. Habe statt 100g Puderzucker 50g Ahornsirup genommen. Hat super geklappt. Sehr einfach, schnell und ein sehr leckeres Ergebniss!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

Please enter your name here