Spinatlasagne mit Feta

Auch vor Jahren schon beliebt bei uns auf dem Teller…

Auf dem Blog „bake to the roots“ von Marc läuft gerade ein grandioses Blogevent mit tollen Gewinnen. Ein älteres Rezept auf dem eigenen Blog soll noch einmal neu fotografiert oder kreiert werden. Eine wirklich witzige Idee. Und wenn ich mir so meine ersten Fotos auf dem Blog anschaue… oh man, da ist wirklich einiges passiert.

RE•CREATE BloggerEvent | Bake to the rootsDie mir schon länger folgen kennen vielleicht auch noch meine Anfänge, denn ich habe vor über 2 Jahren tatsächlich mit etwas ganz simplen den Blog gestartet: mit Babybrei. Kein Scherz 😉 Mini fing damals mit der Beikost an und ich war so genervt von vielen Brei- oder BLW-Rezepten für Babys. Entweder waren sie unappetittlich oder man benötigte gefühlt tausend Zutaten aus dem Reformhaus. Daher startete ich den Blog mit einfachen Brei- und Babyrezepten und ziemlich schnell kamen auch die ersten Familienrezepte hinzu. So wie Mini gewachsen und sich entwickelt hat, hat sich auch der Blog entwickelt. Wahnsinn, wenn ich zurückblicke was alles in den zwei Jahren passiert ist. Wie ich mein Hobby entwickelt und in unseren Alltag integriert habe, ohne mich unter Druck zu setzen und den Spaß an der Sache zu behalten. Und: Babybrei kochen kommt ja demnächst auch wieder hinzu 😉

Einer meiner ersten Familienrezepte war eine simple Spinatlasagne. Von uns allen gerne gegessen – auch heute noch. Damals habe ich vom Fotografieren nur wenig Ahnung gehabt. Das Vergleichtsfoto spricht glaub ich für sich 😉

Auch wenn der Geschmack ähnlich ist, hat sich meine Art Fotos vom Essen zu schießen sehr entwickelt. Ich habe einiges gelernt und geübt, geübt und geübt. Und ich bin längst noch nicht fertig mit dem Üben und mich entwickeln. Es sind zwar nur Feinheiten, den Unterschied auf den Fotos sieht man jedoch durchaus. Oder was sagt ihr?

Das Essen auf dem Teller zu arrangieren fällt mir mittlerweile um einiges leichter und oft benötigt es nur einige Fotos, da ich genau weiß wie ich das Foto haben möchte. Ich glaub ich kann mir selber leicht auf die Schulter klopfen und dies auch weiterhin als Motivation nehmen. Danke Marc, für den Impuls in de Fotokiste zu kramen.

Das Rezept verrate ich euch aber nun auch endlich.


Spinatlasagne mit Feta - Rezept
Zutaten
  • für 4 Portionen (mittelgroße Auflaufform):
  • Lasagneblätter
  • ein Paket TK-Blattspinat
  • 1 Paket Feta (gewürfelt) (z.B. mediterrane Würfel)
  • 400 g Sahne
  • 200 ml Milch
  • (Kräuter)Salz, Pfeffer
  • etwas Käse zum Überbacken
Zubereitung
  1. Backofen vorheizen (175 Grad, Umluft)
  2. Blattspinat auftauen lassen und mit der Sahne und der Milch einmal aufkochen lassen
  3. würzen und abschmecken
  4. eine Kelle des Spinat in eine Auflaufform geben und Lasagneblätter darauf legen
  5. eine weitere Kelle Spinat mit Flüssigkeit auf die Platten geben und einige Fetawürfel
  6. wieder mit Lasagneblättern abdecken und leicht andrücken
  7. das Schichten mehrfach wiederholen (nicht höher als die Auflaufform!) und stets andrücken
  8. obere Schicht mit der restlichen Flüssigkeit aus dem Topf bedecken und Käse drüber streuen
  9. mit Alufolie bedecken und ca. 25 min in den Ofen geben
  10. Alufolie entfernen und weitere 10 min die Lasagne backen und den Käse goldgelb werden lassen
  11. in Stücke schneiden und servieren

- Anzeige-

Das könnte dir auch gefallen

letzte Wochenpläne

3 KOMMENTARE

  1. Hallo Sarah,

    ich bin vor einiger Zeit bei der Suche nach Babybrei-Rezepten auf deine Seite gestoßen und komm immer wieder gerne vorbei und hole mir Inspiration. Ich finde deine Rezepte super, einfach und doch kreativ, du verwendest viele gesunde Zutaten und deine Anleitungen sind gut! Ich bin wirklich froh auf deine Seite gestoßen zu sein und hoffe du machst noch lange so weiter! Alles Gute weiterhin!

    • Hach, wie lieb von dir <3
      Vielen Dank für deine Worte. Das bedeutet mir viel und ich freue mich inspirieren zu können.
      Liebe Grüße,
      Sarah

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

Please enter your name here

Weitere Rezepte